Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
VfB spielt schöner als die Eintracht, verliert aber 1:4

Junioren-Fußball VfB spielt schöner als die Eintracht, verliert aber 1:4

Deutliche Siege in ihren Fußball-Spielen holten die A-Junioren des VfB und die B-Junioren des TSV Eixe. Die C-Junioren des VfB unterlagen der Eintracht.

Voriger Artikel
Abbensen holt sich die Meisterschale
Nächster Artikel
Rosen für die SG, Klatsche für Lafferde

Eher dran: Mit dem Außenrist spielt der VfB-Akteur den Ball, bevor sein Gegenspieler von den C-Junioren der Braunschweiger Eintracht schießen kann.

Quelle: im

A-Junioren Landesliga: JSG VfL Salder/TSV Salzgitter – VfB Peine 1:4 (0:0). Die Gastgeber hatten in der Vorwoche ihren ersten Saisonsieg (6:3 bei Sparta Göttingen) geholt. Entsprechend euphorisch gingen sie in die Partie. „In der zweiten Halbzeit haben wir uns dann aber durchgesetzt“, sagte VfB-Trainer Kiriakos Aslanidis. „Spielerisch und konditionell konnte der Tabellenletzte auf Dauer nicht mithalten.“

Dabei vergab zunächst Jonas Stephan einen Strafstoß (55.) etwas leichtfertig, das machte er aber durch einen schönen Seitfallzieher zum 1:0 (60.) für den VfB wieder wett. Das 3:0 (68.) erzielte er auch. Dazwischen hatte Niklas-Dominik Schröder eine schöne Kombination über Mustafa Sasmaz und Kerrim Driesen mit dem 2:0 (62.) abgeschlossen. Den Treffer zum Endstand erzielte Sasmaz nach einem Konter (89.). Tore: 0:1 Stephan (55.), 0:2 Schröder (62.), 0:3 Stephan (68.), 1:3 Feist (68., Foulelfmeter), 1:4 Sasmaz (89.).

B-Junioren Bezirksliga: TSV Eixe – SC Victoria Braunschweig 5:0 (3:0). Im Verfolger-Duell um den 3. Tabellenplatz setzte sich die Eixer B-Jugend deutlich durch. „Ich hoffe, wir können den Aufwärtstrend am Sonnabend bei Jahn Wolfsburg bestätigen“, sagte Betreuer Rüdiger Marchefka. Er hatte gegen Victoria einige schöne Spielzüge seiner Mannschaft gesehen, die auch mit Toren belohnt wurden. Erst traf Julian Hallmann nach einem Konter zum 1:0 (16.), wenige Minuten später traf er aber freistehend nur den Pfosten.

Die Eixer machten weiter Druck und schossen noch vor der Halbzeit zwei weitere Tore. In der zweiten Halbzeit hätten es durchaus nochmal drei Treffer gegen nachlassende Gäste werden können. Bei Stand von 5:0 verfehlte Dave Stets jedoch mit einem schönen Flugkopfball knapp das Tor. Tore: 1:0 Hallmann (16.), 2:0 Seeler (32.), 3:0 Cario (37.), 4:0 Doleschek (58.), 5:0 Hallmann (73.).

C-Junioren Landesliga: VfB Peine – Eintracht Braunschweig 1:4. Nächste Saison wird Benjamin Duda Trainer der U17-Junioren der Braunschweiger Eintracht. Die jetzigen BTSV-C-Junioren empfing der VfB mit Noch-Trainer Duda. Seine Mannschaft verlor zwar, aber der Peiner Coach war von der Darbietung der Mannschaft seines künftigen Vereins etwas enttäuscht: „Der BTSV spielte mit langen Bällen auf die gefährlichen Offensiv-Individualisten.“

Der holprige B-Platz des VfB sei diesem Spiel entgegengekommen. Sein Team sei spielerisch deutlich überlegen gewesen. „Im Tempo-Spiel entstanden etliche Einschussmöglichkeiten und gefährliche Situationen vor dem Tor des Gegners, doch insgesamt fehlte auch die letzte Entschlossenheit und Zielstrebigkeit auf unserer Seite“, sagte Duda. Trotz der Niederlage war er zufrieden mit der Leistung seines Teams: „Im Fußball gewinnt leider nicht immer die bessere und schöner spielende Mannschaft, sondern die, die mehr Tore schießt.“

mp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.