Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
VfB leistet erst im zweiten Durchgang echte Gegenwehr

Fußball-Bezirksliga VfB leistet erst im zweiten Durchgang echte Gegenwehr

Der Abstieg in die Kreisliga wird für den VfB immer wahrscheinlicher. Gegen den HSC Leu Braunschweig unterlagen die Grün-Roten mit 1:3. Zudem vergrößerte sich der Abstand auf die Nichtabstiegsränge durch den 6:2-Sieg des TV Mascherode beim MTV Frellstedt auf mittlerweile sechs Punkte.

Voriger Artikel
Lafferde schießt Northeim auf Abstiegsplatz
Nächster Artikel
Lengede erfüllt Pflichtaufgabe in Schandelah

Einziger Torschütze des VfB Peine: Moritz Scharf (links) traf zum 1:3.

Quelle: Isabell Massel

VfB Peine - HSC Leu Braunschweig 1:3 (0:2). „Leu war heute schlagbar“, ärgerte sich VfB-Trainer Nedin Cerimovic nach der ersten Heimniederlage seit Oktober. „Wir haben zu wenig investiert, teilweise fehlte auch der Biss.“

Symptomatisch hierfür steht die 23. Minute, als der VfB im Mittelfeld den Ball verlor und die Rückwärtsbewegung nicht passte. Die logische Konsequenz: Das 0:1 für den HSC. Wer nun davon ausging, dass die Grün-Roten energischer würden, der irrte. „Wir präsentierten uns viel zu pomadig!“

Kein Wunder also, das Leu kurz vor der Pause zunächst auf 2:0 und kurz nach Wiederanpfiff auch noch auf 3:0 erhöhte. „Erst im zweiten Durchgang haben wir dann alles gegeben“, lobte Cerimovic. Und die Belohnung ließ nicht lange auf sich warten. Moritz Scharf verkürzte in der 59. Minute auf 1:3, nachdem er zuvor von Marius Knieling in Szene gesetzt wurde.

Dabei blieb es, auch weil der Unparteiische dem VfB einen Strafstoß verwehrte. „Ferhat Arvis wurde in der 66. Minute klar im Strafraum zu Fall gebracht, leider hat der Schiedsrichter das anders gesehen“, bedauerte Cerimovic, dessen Team in der Schlussphase nicht mehr viel zulegen konnte. „Ärgerlich ist besonders unser Auftritt im ersten Durchgang. Treten wir hier konzentrierter auf, liegen wir zur Pause nicht mit 0:2 zurück“, haderte Cerimovic.

VfB Peine: Limmer - Cacko (58. Demir), Helms (78. Arvis), Becker - Beuermann, Otte, E. Kaya (46. G. Knieling), Tosun - Knieling, Arvis, Scharf. Tore: 0:1 (23.), 0:2 (39.), 0:3 (54.), 1:3 Scharf (59.).

ll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine