Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Verteidigung mit Biss bringt Ilsede den Sieg

Basketball: Bezirksklasse und Bezirksliga Verteidigung mit Biss bringt Ilsede den Sieg

Einen gelungenen Saisonstart feierten die Basketballer von VT Union Groß Ilsede in der Bezirksklasse Harz: In eigener Halle bezwangen sie den TSV Winnigstedt.

Voriger Artikel
NDR filmt bei Berkums Kantersieg
Nächster Artikel
Doppelsieg für Vater und Sohn

Unions Matthias Fischer (am Ball) sucht im Spiel gegen Winnigstedt eine Anspielstation, Mirco Rösner (Nr. 7) unterstützt ihn – die Ilseder gewannen ihre Auftaktpartie mit 60:46.

Quelle: rb

VT Union Groß Ilsede - TSV Winnigstedt 60:46 (15:12, 33:32, 50:38).

In der über weite Strecken engen Begegnung legten die Hausherren im dritten Viertel den Grundstein für den Erfolg. „Lediglich sechs Punkte gestattete unsere bissige Verteidigung den Winnigstedtern in diesem Abschnitt, während unser Angriffsspiel nahezu reibungslos funktionierte“, erklärte VT-Union-Spieler und Basketball-Obmann Matthias Busche.

Dementsprechend wuchs der bis dahin magere Ein-Punkt-Vorspung zur Pause auf zwölf Zähler an. „Das Spiel der Gäste war zu sehr auf einzelne Akteure ausgelegt, auf die wir uns im Spielverlauf immer besser eingestellt haben“, schilderte Busche.

Auch die Ilseder Bankspieler hätten sich nahtlos ins Geschehen eingefügt. Im Schluss-Abschnitt hatten die Gäste dann nichts mehr zuzusetzen, „so dass unser nicht mehr in Gefahr geriet“, erläuterte Matthias Busche.

VT Union: A. Berwing (26 Punkte / 4 Dreier), Rösner (10 / 2), Fischer (8), Schellhase (7 / 1), Behrens (4), Busche (3 / 1), Kreutzer (2), Schlüter, S. Berwing.

Die übrigen Peiner Basketball-Mannschaften in der Bezirksklasse Harz starten erst am Sonnabend in die Punktspiele. Aufsteiger Dungelbeck Dragons empfängt gleich zum Auftakt den MTV Vechelde zum Kreisderby (15 Uhr), und der TSV Edemissen II spielt gegen die SpVgg Halchter/Linden II (15.45 Uhr).


Die Basketballer des SV Adler Hämelerwald sind mit einem mit Auswärtssieg in die Bezirksliga gestartet. Sie siegten mit 67:52 bei den Korbjägern Hannover II. Nach der 31:26-Halbzeitführung nahm Adler-Spielertrainer Christian Kampik einige Korrekturen vor - und das Spiel wendete sich anschließend endgültig zugunsten der Adler. Das darauffolgende Heimspiel verloren die Adler dann jedoch mit 64:81 gegen den VfL Hameln II.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel