Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Verletzungspech vor heißem Wettkampf

Triathlon Verletzungspech vor heißem Wettkampf

Bei 33 Grad Luft- und 26 Grad Wassertemperatur wurde den Triathleten beim dritten Wettkampf der Augath-Tour in Bissendorf viel abverlangt.

Voriger Artikel
Team-Titel für Kerstin Koch
Nächster Artikel
Cendamo: „Für uns wird es ein Quälerei“

Die Peiner Startet (von links): Sonnenberg, Wittek, Schareina, Hilarius, Schulz, Hoff und Reinsch.

Quelle: oh

Nach 600 Metern Schwimmen folgten 22,8 Kilometer Radfahren und 5,5 Kilometer Laufen. Zwei Starter der Tri-Speedys Peine waren kurz vor dem Wettkampf verletzt ausgefallen, und die übrigen befanden sich schon in der Vorbereitung auf ihre Langdistanzen. Somit war die Männermannschaft mit nur sechs Athleten am Start.

Jan Sonnenberg überquerte nach einer hervorragenden Leistung auf dem Rad als erster Tri-Speedy mit einer Zeit von 01:09:43 die Ziellinie.
Fünf Minuten später erreichte David Hilarius das Ziel und wurde in seiner Altersklasse TM 18 Dritter. Ralf Schareina (1:15:58) folgte kurz darauf. Hans Reinsch wurde mit 1:20:41 in seiner Altersklasse ebenfalls Dritter. Dennis Wittek finishte mit 1:24:44 und Hinnerk Hoff mit 1:27:34.

Von sechs gemeldeten Starterinnen der Startgemeinschaft fielen fünf krankheitsbedingt aus. Übrig war Diana Schulz, mit einer guten Zeit von 01:30:37 ins Ziel kam.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.