Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Verfolger packt die Rute aus: HSG stolpert

Handball-Regionsoberliga Verfolger packt die Rute aus: HSG stolpert

Im letzten Spiel vor der Weihnachtspause hat es den Spitzenreiter erwischt: Die Regionsoberliga-Handballer der HSG Nord Edemissen unterlagen erstmals in dieser Saison. Durch das 26:27 bei Eintracht Braunschweig ist ihr Vorsprung auf Platz drei, der nicht mehr zum Aufstieg reicht, auf fünf Punkte geschmolzen.

Voriger Artikel
Sierße/Wahle und Vöhrum gewinnen ihre Gruppen
Nächster Artikel
Aufschlagserien sitzen: VSG klettert dank 3:0

Jonas Brüge (Mitte) erzielte zwar gleich sieben Tore für die HSG Nord II, dennoch verlor er mit seinem abstiegsgefährdeten Team 25:29 gegen die HSG Langelsheim.

Quelle: im

Ebenfalls verloren haben die abstiegsbedrohten Mannschaften HSG Nord Edemissen II und SG Zweidorf/Bortfeld II.

Eintracht Braunschweig - HSG Nord Edemissen 27:26 (15:13). Der Verfolger packte die Rute aus und bestrafte den Tabellenführer vor Weihnachten. Die Edemisser wurden für ihre Aufholjagd nicht mehr belohnt. Die HSG lag bereits mit 16:25 zurück, ehe sie in der Schlussphase beinahe noch den Ausgleich erzielt hätte. „Die letzten zwei Minuten spielte Braunschweig die Zeit runter, ohne von den Unparteiischen daran gehindert zu werden“, ärgerte sich HSG-Torwart Christian Oppermann. Doch die Niederlage hätten sich die Gäste vor allem selbst zuzuschreiben. „Unser größtes Manko war die Chancenverwertung. Überhastete Torabschlüsse und Fehler im Spielaufbau luden Braunschweig zu mehreren Tempogegenstoßtoren ein“, kritisierte Oppermann.

Selber kam die HSG nicht zu vielen Gegenstößen, „weil wir in der Abwehr immer einen Schritt zu spät waren.“ Der Sieg der Gastgeber gehe somit in Ordnung, da zehn Minuten guter Handball seiner Mannschaft nunmal nicht ausreichen würden. Als Beinbruch wertete der HSG-Keeper die Niederlage aufgrund des großen Vorsprungs auf den Verfolger nicht. „Sie sollte jedoch als Mahnung für alle dienen, in jedem Spiel konzentriert zu Werke zu gehen“, sagte Oppermann.

HSG Nord: Winkler (8/2), Funk (5/1), Bendrien (5), Müller (3), M.Streit (2), Schöne (2), Seffer (1).

HSG Nord Edemissen II - HSG Langelsheim/Astfeld 25:29 (11:12). Auch Rückkehrer Marvin Wilke konnte die Niederlage der HSG Nord II nicht verhindern. „Marvin war rechtzeitig aus Dänemark zurück, sodass er sein erstes Saisonspiel bestreiten konnte. Er war die erhoffte Verstärkung“, lobte HSG-Spieler Gunnar Bartels den zweifachen Torschützen. Dass es am Ende aber nichts mit einem Erfolgserlebnis wurde, lag an der Abwehrarbeit. Immer wieder konnten die Gäste ihren Kreisläufer in Szene setzen und ihre Führung bis zum Ende behaupten. Und: „Im Angriff fehlte uns der letzte Biss. Langelsheim wollte den Sieg mehr als wir und hat die Punkte verdient aus Edemissen entführt“, bilanzierte Bartels.

Mit einem Sieg hätte die HSG den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle wieder hergestellt. „Deshalb ist das ein bitterer Rückschlag für uns“, sagte Bartels.

HSG Nord II: Brüge (7), Kollmeyer (7), Hoffmann (5), R. Zerter (4), Wilke (2).

SG Zweidorf/Bortfeld II - MTV Vorsfelde II 27:35 (13:18). Im Vorfeld hatte SG-Torwart Julian Grobe die Bedeutung der Partie betont. Geholfen hat es nicht. „Wir haben deutlich unter unseren Ansprüchen gespielt und können keineswegs zufrieden sein“, kritisierte Grobe. Lediglich in der Anfangsphase konnten die Gastgeber dem MTV das Wasser reichen. „Danach offenbarten sich Schwächen in unserer Abwehr, sodass sich Vorsfelde absetzen konnte.“ Als sich die SG nach der Pause vermehrt technische Fehler leistete, bauten die Gäste mit schnellen Angriffen ihre Führung weiter aus.

Nach dieser Niederlage wird die SG die Feiertage auf einem Abstiegsplatz verbringen. „Um von den Abstiegsrängen wieder an das Mittelfeld aufzuschließen, müssen wir uns unbedingt steigern“, fordert Keeper Grobe.

SG II: M.George (6), J. Borchers (5), Hoyer (3), Bürger (3), Scholz (3), Behme (3/1), R. Borchers (2/2), Dönch (1), Oetken (1).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine