Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Vechelde zeigt sich torhungrig

Gemeindepokal Vechelde Vechelde zeigt sich torhungrig

Sieben auf einen Streich: Mit einem Kantersieg ist Fußball-Leistungsklassist Arminia Vechelde in das Gemeindepokal-Turnier gestartet.

Voriger Artikel
Tour-Angebot für Inlineskater
Nächster Artikel
Fußball am Freitag

Vecheldes Kapitän Philipp Kunze zieht ab, ein Spieler vom TSV Sierße/Wahle wirft sich in den Schuss. Die Arminen dominierten die Partie und gewannen klar mit 7:0.

Quelle: rb

Arminia Vechelde – TSV Sierße/Wahle 7:0 (3:0). Den besten Spieler der Partie stellte ausnahmsweise nicht der klare Sieger. TSV-Torwart Frank Besenbiel wuchs über sich hinaus. „Mit seinen Paraden in der ersten halben Stunde der zweiten Halbzeit verhinderte er sechs bis acht hundertprozentige Chancen der Vechelder und somit ein deutlicheres Ergebnis“, lobte Jürgen Rehra, Pressewart des Ausrichters TSV Bodenstedt.

Einen guten Einstand im TSV-Sturm feierte der Sonnenberger Neuzugang Dennis Bertram. Ihm gelang prompt ein Doppelpack. In der vergangen Saison erzielte er für den Kreisligisten Sonnenberg 19 Tore und schoss sich damit auf Platz fünf des Sparkassen-Torjäger-Cups.

Tore: 1:0 Bertram (19.), 2:0 Conrad (23.), 3:0 Bertram (24.), 4:0 und 5:0 Klein (76., 88.), 6:0 und 7:0 Kunze (90., 93. Elfmeter).

Alte Herren: Arminia Vechelde – TSV Sierße/Wahle 7:0.

Gemeindepokal Edemissen

TSV Wipshausen – TVJ Abbensen II 8:2 (3:2, Vorgabe 0:2). „Das war eindeutig, da braucht man nicht viel zu sagen: Wipshausen war läuferisch und technisch um Längen besser“, meinte Horst Oppermann, Fußball-Obmann des Ausrichters TVJ Abbensen. Abbensens Zweitvertretung traf zwar, aber lediglich ins eigene Tor.

Tore: 1:2 (15.) Bachmeier, 2:2, 3:2 Bergmann (22., 30.), 4:2 Herrmann (46.), 5:2 Trappe (42.), 6:2 Eigentor Senne (58.), 7:2 Herrmann (63.), 8:2 Schmidt (66.).

SSV Plockhorst – TSV Edemissen 2:4 (2:0, Vorgabe 2:0). „Plockhorst hat mit Mann und Maus verteidigt und ist nicht über die Mittellinie gekommen. Wäre der Edemisser Keeper Bratwurstessen gegangen, es wäre niemandem aufgefallen“, flachste Oppermann. Der Schlussmann des SSV, Oliver Rzeniecki, fiel hingegen durch klasse Paraden auf.

Tore: 2:1, 2:2, 2:3 Omar (38., 43., Foulelfmeter, 45.), 2:4 Siedentop (50.).

cm/mn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.