Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Vechelde will den fünften Sieg in Folge

Volleyball, 3. Liga Vechelde will den fünften Sieg in Folge

Schon über einen Monat ist es her, dass die Vechelder Drittliga-Volleyballer als Verlierer die Halle verlassen mussten. Vier Siege standen zuletzt zu Buche, die das Team auf den vierten Rang nach der Hinrunde katapultierten.

Voriger Artikel
HSG Nord muss auf Grauert verzichten
Nächster Artikel
SG verspielt in hundert Sekunden den Sieg

Bereit für Münster: Timo Naleschinski (links) und Jan Reichelt.

Quelle: bt

USC Münster - MTV Vechelde (Sonnabend, 19.30 Uhr). „Wir sind hoch zufrieden mit dem Ergebnis“, sagt Trainer Axel Burgdorf. Vor allem die Begeisterung und Kampffreude, mit der sein Team zuletzt zu Werke ging, hat den erfahrenen Trainer überzeugt. Natürlich ist auch Burgdorf klar, dass es sich mit Siegen im Rücken leichter spielen lässt.

Dass die Vechelder nur einen Rang hinter dem hoch eingeschätzten Nachbarn aus Aligse platziert sind, erfreut natürlich die Vechelder Fans. Bevor es zu dem mit Spannung erwarteten Duell kommt, steht erst einmal das Spiel in Münster auf dem Plan.

„Und das wird nicht leicht“, sagt Außenangreifer Ingo Frassek, der sich seit Wochen in blendender Form präsentiert. Dass er so erfolgreich sein kann, liegt an den guten Anspielen der Zuspieler Jan Reichelt und Jonas Wacker. In Münster wartet am Sonnabend ein Gegner auf die Vechelder, der lediglich zwei Plätze hinter ihnen platziert ist. Die Gastgeber brennen natürlich darauf, Revanche für die 2:3-Hinspiel-Niederlage zu nehmen.

Da Axel Burgdorf aus beruflichen Gründen in dieser Woche das Training nicht leiten konnte, wird Matthias Keune die Aufgabe am Spielfeldrand in Münster übernehmen. Er wird seinem Team klarmachen, dass die weite Fahrt nicht bestritten wird, um dort die Punkte zu lassen. Ein weiterer Erfolg würde das Selbstvertrauen vor dem Aligse-Spiel weiter steigern.

bt

Voriger Artikel
Nächster Artikel