Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Vechelde siegt, doch Üfingen legt Protest ein

Fußball-Bezirksliga Vechelde siegt, doch Üfingen legt Protest ein

Protest trotz klarem Endergebnis: Arminia Vechelde schlägt den TSV Üfingen im Nachbarschaftsderby klar mit 4:1, muss aber um die sportlich erkämpften Punkte bangen. Gegner TSV Üfingen legte Protest ein, weil der in der Schlussphase eingewechselte Lars Brandau nicht auf dem Spielberichtsbogen stand.

Voriger Artikel
SVL trifft in der Schlussphase dreifach
Nächster Artikel
Beuermann und Lieckfeldt treffen doppelt

Jannis Bock köpft das 1:0 für Vechelde. Dem Üfinger Torwart rutscht der Ball durch die Hände.

Quelle: rb

Arminia Vechelde - TSV Üfingen 4:1 (3:0). „Es war von Beginn an ein schwieriges Spiel, denn man hat gemerkt, dass wir nur selten auf Rasen trainieren konnten“, sagte Vecheldes Trainer Thomas Mühl. Der Tabellenzweite meisterte diese Situation in der ersten Hälfte jedoch wesentlich besser als der Gegner aus Üfingen. Jannis Bock (21.) köpfte sein Team nach einer Standardsituation in Führung, und Routinier Michael Jarzombek legte noch vor der Pause zweimal nach. Zuerst setzte sich Jarzombek (27.) gegen zwei Üfinger Abwehrspieler durch und schloss erfolgreich ab. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte verwandelte er einen an Jan Fichtner verursachten Strafstoß zum beruhigenden 3:0.

Zu beruhigend, denn die Arminen gingen unkonzentriert in die zweite Hälfte und kassierten prompt den Gegentreffer. Der Ex-Woltwiescher Thomas Bucklisch traf per Strafstoß. „Danach haben wir aber wieder zugelegt“, resümierte Mühl. Mit Erfolg: Acht Minuten vor dem Ende markierte Jan Fichtner nach einem schönen Solo das vierte Vechelder Tor. Kurz nachdem das Spiel endgültig entschieden war passierte der vermeintliche Wechselfehler, der die Üfinger dazu veranlasste, gegen die Spielwertung zu protestieren. „Die Einwechslung war allerdings mit dem Schiedsrichterassistenten abgesprochen“, betonte Arminen-Trainer Thomas Mühl.

Vechelde: Steinert - Scharenberg, Lütge, Bock, A. Mühl, Staats, Winter, Puchalowitz, Kornmann (74. Willkner), Fichtner (85. Brandau), Jarzombek.

Tore: 1:0 Bock (21.), 2:0, 3:0 Jarzombek (27., 45., Strafstoß). 3:1 Bucklisch (47., Strafstoß), 4:1 Fichtner (82.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine