Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Vechelde siegt beim Angstgegner Lintorf

Volleyball, 3. Liga Vechelde siegt beim Angstgegner Lintorf

Nach vier Niederlagen haben sich die Vechelder Volleyballer eindrucksvoll zurückgemeldet. Ausgerechnet bei Angstgegner Lintorf landeten sie einen Befreiungsschlag.

Voriger Artikel
"Wir spielen nicht schlechter als vorher"
Nächster Artikel
Fußballer erhielten 2920 Euro an Prämien

Hendrik Schultze (links) und Timo Naleschinski haben sich zu ihrem ersten Auswärtssieg geblockt.

Quelle: bt

VfL Lintorf - MTV Vechelde 0:3 (18:25, 22:25, 23:25). Die Voraussetzungen waren alles andere als gut: Zum einen reisten die Vechelder mit vier Niederlagen im Rücken, zum anderen ohne die Mittelblocker Björn Koepke und Kjell Gutzke zu einem Gegner an, der zwar in die Kategorie schlagbar einzustufen ist, aber in der Vergangenheit den Gästen immer große Probleme bereitet hatte.

„Trotz aller Widrigkeiten war die Stimmung vor Spielbeginn gut. Alle waren hoch konzentriert und wussten um die Wichtigkeit der Begegnung“, sagte Routinier Timo Naleschinski. Die Gäste wurden schnell für ihre gute Einstellung belohnt, führten 5:1. In den ersten zwei Sätzen waren es die Vechelder, die spielbestimmend waren und ständig in Führung lagen.

Das Trainer-Duo Axel Burgdorf und Matthias Keune hatten zwei Veränderungen vorgenommen. Sie ließen überwiegend Jan Reichelt als Zuspieler agieren. Die Position als zweiter Mittelblocker neben Timo Naleschinski nahm Hendrik Schultze für den beruflich verhindert Björn Koepke ein. Die Umstellungen trugen Früchte.

„Spielentscheidend war sicherlich, dass die Annahme sehr gut funktioniert hat“, meinte Naleschinski. Das „Sorgenkind“ der Vechelder machte es den Lintorfern schwer, Fehler beim Gegner zu erzwingen. Ein weiterer Punkt für den Erfolg war die glänzende Blockabwehr, die Punkten der Gastgeber immer wieder im Wege stand.

Trotz guter Annahme und Blockabwehr gelang es Lintorf, im dritten Satz doch noch einmal auf 20:20 heranzukommen. Mit dem Gewinn von zwei Sätzen im Rücken erstickten die Gäste die aufkommende Euphorie bei den Gastgebern im Keim und feierten ihren ersten Auswärtssieg in der 3. Liga. Nach diesem Erfolg blicken die Vechelder zuversichtlich dem Duell gegen den USC Braunschweig entgegen.

bt

Voriger Artikel
Nächster Artikel