Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Vechelde rutscht auf Abstiegsplatz

fußball der B- und C-Junioren im Bezirk Vechelde rutscht auf Abstiegsplatz

Kreis Peine. Jubel bei den Fußball-B-Junioren von Pfeil Broistedt: Sie gewannen beim Tabellensechsten in Wolfenbüttel und verließen den Abstiegsplatz in der Bezirksliga. Dorthin rutschte allerdings Kreiskonkurrent Arminia Vechelde nach dem 0:2 bei Sparta Göttingen. Die C-Junioren des VfB Peine festigten in der Landesliga den Platz im Tabellenmittelfeld mit einem Sieg in Hehlingen.

Voriger Artikel
Wahl-Comeback nach Zwangspause
Nächster Artikel
3:1 - FC verlässt den Abstiegsplatz

Die Vechelder (grün, hier gegen Einbeck) hatten in Göttingen viele Ausfälle zu verkraften und verloren.

Quelle: Foto: Ralf Büchler

B-Junioren Bezirksliga

BVG Wolfenbüttel - FC Pfeil Broistedt 1:3 (1:1). Fünf Minuten brauchten die Pfeile, um sich an den Kunstrasen zu gewöhnen. Da stand es nach einem Stockfehler auch schon 1:0 für die Gastgeber. „Aber dann haben wir das Spiel in den Griff bekommen und dominiert“, sagte Pfeil-Trainer Frank Langemann. Bis zur 10. Minute erarbeitete sich sein Team drei gute Chancen, aber erst in der 25. Minute gelang der Ausgleich: Ben Langemann traf nach Vorarbeit von Klaas Gatermann.

Finn Rentel verpasste vor der Halbzeit noch die Chance zur Führung (31.), nach der Pause nutzte er sie aber nach Pass von Izzet Batuhan Hidir (52.). Vorher hatten die Gäste Glück, als die Wolfenbütteler nur den Pfosten trafen, zudem vereitelte Pfeil-Torhüter Tom Anders reaktionsschnell einen Gegentreffer.

Ben Langemann machte mit dem 3:1 nach Vorlage von Hidir den Sieg perfekt. „Es war eine gute Mannschaftsleitung. Die Jungs sind volles Tempo gegangen“, lobte Frank Langemann.

Tore: 1:0 Feder (3.), 1:1 Langemann (26.), 1:2 Rentel (52.), 1:3 Langemann (78.).

Sparta Göttingen - Arminia Vechelde 2:0 (1:0). „Gleich vier Stammkräfte haben mir gefehlt - und das konnten wir nicht kompensieren“, begründete Arminen-Coach Hans-Georg Künsting das 0:2. Denn die C-Junioren-Spieler, die ausgeholfen haben, „waren dem schnellen Spiel noch nicht gewachsen. Zudem fehlte die Erfahrung und auch die körperliche Robustheit“, erläuterte er.

Dementsprechend habe sein Team auch keinen Zugriff auf den Gegner bekommen, „sodass die Göttinger verdient gewonnen haben“, gestand Künsting.

Tore: 1:0 Rahimi (32.), 2:0 Kicaj (46.).

C-Junioren Landesliga

JSG Hehlingen - VfB Peine 0:4 (0:2). „Es war ein souveräner Auftritt“, lobte VfB-Coach Timo Noske, dessen Team früh in Führung ging (6.). Dennoch war er mit der Offensive nicht ganz zufrieden. „Unsere Abschlussschwäche hat sich immer wieder angedeutet, aber diesmal waren wir vor dem Tor konsequenter und zielstrebiger als zuletzt“, sagte er.

Allerdings habe Hehlingen gut dagegen gehalten. „Der TSV hatte drei starke Stürmer, die uns gut beschäftigt haben.“ Gefährlich geworden seien sie aber erst dann, „als das Spiel entschieden war. Aber über ein, zwei Gegentore hätten wir uns nicht beklagen können“, erklärte Noske. Zum Matchwinner avancierte Ben Luis Adam, denn mit seinen drei Treffern sorgte er für einen ungefährdeten VfB-Erfolg. Sehr zur Freude von Noske. „In der Tabelle haben wir uns jetzt ein bisschen Luft nach unten verschafft.“

Tore: 0:1 Capli (6.), 0:2, 0:3, 0:4 Adam (29., 36., 57.).pet/mp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine