Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Vechelde muss zum Überflieger

Volleyball-Regionalliga Männer Vechelde muss zum Überflieger

Langweilig war es nie, wenn der FC Schüttorf 09 und der MTV Vechelde aufeinandertrafen. Am Sonnabend ist es wieder so weit. Beide Volleyball-Regionalligisten treffen aufeinander. Ein offener Schlagabtausch wird erwartet, in dem die meisten Experten Schüttorf als Sieger sehen.

Voriger Artikel
Mit doppelter Motorleistung zum Titel
Nächster Artikel
Buchmann fordert Kampf und Leidenschaft

Zwei Gegner sind kein Problem für David Gaab (MTV Vechelde).

Quelle: bt

FC Schüttorf 09 – MTV Vechelde. Der Grund für die einseitige Einschätzung ist klar: Die Bilanz von Schüttorf ist beeindruckend. Lediglich einen Satz hat das Überfliegerteam im bisherigen Saisonverlauf abgegeben. „Schüttorf ist erstklassig besetzt, die Tabellenführung keine Überraschung“, sagt MTV-Coach Janos Tomaszewski.

Nicht nur auf dem Feld ist das Team glänzend besetzt, auch außerhalb sitzt mit Ralph Bergmann eine feste Größe im deutschen Volleyballsport auf der Trainerbank. Bergmann wurde erst kürzlich als Ko-Trainer der deutschen Nationalmannschaft berufen.

Der Vechelder Trainer baut auf die guten Leistungen, die sein Team in der vergangenen Saison gegen die scheinbar übermächtige Riege gezeigt hat. In beiden Begegnungen verloren die Vechelder hauchdünn mit 2:3.

„Wir wollen auch in diesem Jahr Schüttorf das Leben sehr schwer machen“, verspricht Tomaszewski. Er erwartet eine gutklassige Begegnung, in der seine Spieler durchaus die Möglichkeit besitzen, die ein oder andere Überraschung zu schaffen. Dass dazu eine Leistungssteigerung gegenüber dem 3:0-Sieg gegen USC Braunschweig II notwendig sein wird, ist dem MTV-Coach klar. Fraglich ist der Einsatz von Jonas Wacker. Ansonsten sind alle Akteure an Bord.

bt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.