Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
VTU hält nur anfangs mit

Ilseder Fußball-Gemeindepokal VTU hält nur anfangs mit

Münstedt. Ein 8:1-Erfolg über VT Union Groß Ilsede sicherte den Oberger Fortunen den Einzug in das Halbfinale im Kampf um den Ilseder Fußball-Gemeindepokal.

Voriger Artikel
Bosporus kontert sich zum Titel
Nächster Artikel
Platte Schwicheldter kassieren zehn Gegentore

Groß Ilsedes Torhüter Pascal Karow konnte sich im Spiel gegen Fortuna Oberg einige Male auszeichnen.

Quelle: Ralf Büchler

Fortuna Oberg - VT Union Groß Ilsede 8:1 (2:0). 30 Minuten lang war die Mannschaft aus der 2. Kreisklasse dem Kreisliga-Aufsteiger Oberg ein gleichwertiger Gegner. Die VT-Betreuer Torsten Ditschel und Detlef Karow freuten sich über die bis dahin gezeigten Leistungen. VTU-Torhüter Pascal Karow stand mehrmals mit guten Aktionen im Mittelpunkt. Sehenswert war auch der Lattenknaller aus 30 Metern von VTU-Spieler Faek Tahlo. Ins Tor trafen die Groß Ilseder aber nur per Foulelfmeter. Robin Thöne (75.) verwandelte unhaltbar.

Schließlich war der deutliche Oberger Sieg dann doch eine Sache der Kondition. Den Fortunen fehlte neben Trainer Hubert Meyer auch mit Leo Grigorjan, Roma Rotmann und Philipp Jaeschke das Herzstück im Mittelfeld. So taten sie sich lange Zeit schwer. Erst ein Doppelschlag zu Beginn der zweiten Halbzeit brachte sie endgültig auf die Siegerstraße - auch zur Zufriedenheit von Betreuer Oleg Grigorjan, in der Rolle als Trainers erfolgreich war.

Tore: 1:0 Nowak (32.), 2:0 Schrader (41.), 3:0 Acikgöz (48.), 4:0 Yilmaz (49.), 5:0 Stecker (64.), 6:0 Nowak (69.), 7:0 Reulecke (74.), 7:1 Robin Thöne (75., Foulelfmeter), 8:1 Yilmaz (84.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine