Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
VSG will hart aufschlagen

Volleyball Verbandsliga VSG will hart aufschlagen

Mit einwöchiger Verspätung bestreiten die Volleyballerinnen aus Bodenstedt und Salzdahlum ihr erstes Verbandsliga-Spiel im neuen Jahr. Nachdem die Begegnung am vergangenen Sonnabend in Lehrte abgesagt wurde, beginnen sie mit einem Heimspieltag am Sonnabend ab 14 Uhr. Beide Gegner sind schlagbar.

VSG Bodenstedt/Salzdahlum II – MTV 48 Hildesheim, VSG Bodenstedt/ Salzdahlum II – MTV Wolfenbüttel.

Nach vier Siegen in Folge haben sich die Damen aus Bodenstedt und Salzdahlum auf den dritten Rang vorgearbeitet. Der Rückstand auf die Spitzenteams aus Lehrte und Herzberg ist groß. Das stört im VSG-Kader keinen, denn mit Rang drei im Endklassement wären die Spielerinnen sehr zufrieden.

Gute Erinnerungen

Um sich eine gute Ausgangsposition dafür zu verschaffen, sind zwei Siege am Sonnabend Pflicht. Die Voraussetzungen sind gut, denn bereits im Hinspiel gewann die VSG gegen beide Kontrahenten. Hildesheim als Tabellenneunter hat auswärts noch keine Begegnung gewonnen. Schwieriger dürfte es gegen das Team aus Wolfenbüttel werden, das lediglich einen Rang besser als Hildesheim platziert ist. Völlig überraschend feierte der Achte in Göttingen und Hameln Siege – Gegner, gegen die Bodenstedt den Kürzeren zog.

„Wir müssen platziert und hart aufschlagen. Außerdem wird es auf eine stabile Ballannahme ankommen“, sagt VSG-Sprecherin Franziska Sonnenberg. Sie ist optimistisch, dass dies nach den zuletzt gezeigten Leistungen glückt.

bt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.