Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Unterwegs mit Eixe, Schalke und Eintracht

Fußball-Kreisliga-Expertentipp Unterwegs mit Eixe, Schalke und Eintracht

Fußballer durch und durch - anders kann man Ron Clement nicht bezeichnen. Geht doch der größte Teil seiner Freizeit für Fußball drauf: Aktiv als Torwart und Jugendtrainer beim TSV Eixe, passiv als Stadionbesucher von Bundesliga-Spielen.

Voriger Artikel
TSV-Trainer Stolte fordert mehr Galligkeit
Nächster Artikel
SG feiert Vier-Punkte-Wochenende

Ein Torwart kennt keine Angst: Hier wirft sich Eixes Torhüter Ron Clement dem Bosporus-Angreifer Yasin Öztürk in den Weg.

Quelle: im

Allein auf das Eintracht-Stadion und die Veltins-Arena, die die Heimstätten seiner Lieblings-Fußball-Profi-Klubs Eintracht Braunschweig und Schalke 04 sind, ist Clement nicht fixiert. „In Wolfsburg, Gladbach und Frankfurt bin ich mit meinen Kumpels auch schon einige Male gewesen“, berichtet der 22-Jährige, der zudem ein Anhänger des englischen Fußballs ist. „Beim Champions-League-Spiel Arsenal London gegen Schalke waren wir live dabei. Ein Spiel in einem englischen Stadion zu sehen, ist ein Erlebnis. Die Stimmung ist toll“, schwärmt er. Kommendes Jahr wird die Gruppe wieder zum Fußballgucken auf die Insel reisen - dieses Mal nach Schottland. „Ich freue mich schon auf den Celtic Park von Celtic Glasgow.“

Wohl fühlt sich der Vöhrumer auch in der Peiner Fußball-Kreisliga. Zur Zeit ganz besonders, denn beim TSV Eixe läuft es rund. So belegt der Aufsteiger kurz vor Beginn der Winterpause Tabellenplatz sechs. „Bei uns passt diese Saison einfach alles. Nach meiner Einschätzung werden wir mit dem Abstieg nichts mehr zu tun bekommen. Dafür ist die Mannschaft zu gefestigt“, erklärt Clement, der sich nicht vorstellen kann, den TSV einmal zu verlassen. „Klar würde es mich reizen, eine Liga höher zu spielen. Aber wenn, dann mit Eixe.“

Für den Verein seines Herzens ist er seit frühester Jugend aktiv. Als B- und A-Junior hütete er allerdings für Arminia Vöhrum und Falke Rosenthal das Tor, da die Eixer während dieser Zeit keine Mannschaft stellen konnte.

Dieses Jahr schien sein Stammplatz im Tor in Gefahr, da der TSV im Sommer das Torwart-Talent Yannik Walther engagierte, der zuvor für den SV Lengede aktiv war. „Für mich war das kein Problem. Endlich mal Konkurrenz - so dachte ich damals. Doch das Thema war schnell vom Tisch. Yannik wurde in einem Vorbereitungsspiel im linken Mittelfeld aufgestellt. Und er machte seine Sache gut. Es blieb dann so, er spielt draußen, ich im Tor. Wir zeigen beide gute Leistungen, so ist es für alle das Beste. Sollte ich fehlen, würde Yannik ins Tor gehen. Wir verstehen uns gut“, betont Clement, der für die PAZ den 17. Kreisliga-Spieltag tippt:

Arminia Vechelde - Herta Equord 3:0. „Die Vechelder sind das Topteam der Liga, sie werden klar gewinnen.“
Bildung Peine - TSV Sonnenberg 3:1. „Beide Mannschaften sind keine Überflieger. Bildung hat aber die besseren Einzelspieler.“
Teutonia Groß Lafferde - Rot-Weiß Schwicheldt 2:2. „Beide Mannschaften spielen guten Fußball.“
SV Lengede II - TSV Dungelbeck 0:2 . „Daniel Wolff schießt zwei Tore. Der ist ein alter Hase, er hat Qualität, er kann es.“
MTV VJ Peine - Viktoria Ölsburg 2:1 . „Vater Jahn ist gut aufgestellt. Die Ölsburger sind eine Wundertüte. Was die können, hängt immer damit zusammen, was für Spieler sie aufbieten.“
TSV Essinghausen - Bosporus Peine 1:3 . „Bosporus hat zuletzt gepunktet. Die Mannschaft ist wieder im Kommen.“
Pfeil Broistedt - Eintracht Edemissen 2:1 . „Das wird knapp, in diesem Spiel entscheiden Kleinigkeiten.“
VfL Woltorf - TSV Eixe 1:3 . „Wir wollen zum Abschluss ein gutes Spiel hinlegen und uns ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk machen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine