Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
U12-Schachtalente hoffen noch auf Ticket zur Norddeutschen

Peiner Schachverein U12-Schachtalente hoffen noch auf Ticket zur Norddeutschen

Peine. Vereinsrekord! Gleich mit drei Jugendmannschaften war der Peiner Schachverein bei der Landesmannschaftsmeisterschaft vertreten. Und die U12 ärgerte sogar den Landesmeister.

Voriger Artikel
Trotz Sieg: Lehrte-Ost abgestiegen
Nächster Artikel
Anton Klima verliert erst im Finale

Die Peiner Schach-Talente bei der Landesmeisterschaft in Aurich.

Die Riege mit Yannick Miszori, Patrick Post, Erik Braun, und Luis Stein hatte auch die größten Chance der Peiner auf einen der vorderen Plätze gehabt. Am Ende reichte es zu Platz vier. „Aber immerhin knöpfte die Mannschaft dem Landesmeister aus Hagen einen Punkt ab. Es wäre wohl insgesamt mehr drin gewesen, aber leider wurde das entscheidende Spiel gegen SK Nordhorn-Blanke verloren“, bedauerte PSV-Betreuer Stefan Kück. Nur Yannik Miszori konnte bei der 0,5:3,5-Niederlage gegen den späteren Vizemeister ein Remis an Brett 1 erkämpfen. Damit verpassten die Peiner zwar einen direkten Qualifikationsplatz für die Norddeutschen Meisterschaften, „aber ein Freiplatz sollte aufgrund der guten Platzierung möglich sein“, erläuterte Kück.

Die U14 mit den noch relativ unerfahrenen Spielern Yekta Arvis, Jona Winiecki, Emir-Can Tokus, Cihad-Emin Tokus und Sebastian Post hatte es ungleich schwerer. Am Ende gab es aber zwei Mannschaftssiege und damit den sechsten Platz in dem acht Mannschaften umfassenden Feld.

Für die U16 mit Artur Kück, Sebastian Limböck, Elias Behme und Johann Limböck reichte es in dem sehr starken Teilnehmerfeld zum fünften Platz, in der Setzliste lag das Team sogar nur auf dem sechsten Rang. Doch die Peiner gewannen immerhin drei Mannschaftskämpfe und holten ein Remis.

„Insgesamt war es ein mehr als zufriedenstellendes Ergebnis, da alle Spieler nicht nur an Erfahrung und Wettkampfpraxis gewonnen haben, sondern sich auch über teilweise hohe DWZ-Zuwächse freuen konnten“, verwies Betreuer Kück auf die Spielstärken-Wertung.

Im nächsten Jahr richtet der Peiner Schachverein die Landesmannschaftsmeisterschaft aus. Gespielt wird am Himmelfahrtswochenende - allerdings in Goslar.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine