Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Turnier in Ölsburg: Mit Neuzugang Jankowski und 15 Teams

Fußball-Turnier Turnier in Ölsburg: Mit Neuzugang Jankowski und 15 Teams

Auf großes Interesse ist das Fußball-Vorbereitungsturnier des TSV Viktoria Ölsburg gestoßen. Gleich 15 Teams kämpfen von Donnerstag, 10. Juli, an um den Viktoria-Cup und 600 Euro Preisgeld.

Voriger Artikel
Das Top-Ergebnis von Christina Seel ist zu wenig
Nächster Artikel
Leon Kämmerer ist bester Peiner Pilot

Kehrt zurück in die Peiner Fußball-Kreisliga: Dennis Jankowski (blau) spielte einst für Vöhrum ist nun zu Viktoria Ölsburg gewechselt.

Quelle: rb

„Wir hatten so viele Zusagen, dass wir einigen Vereinen sogar absagen mussten“, merkt Viktoria-Fußball-Abteilungsleiter Tobias Schoeler an. Beim Gastgeber soll ein neuer Stürmer dafür sorgen, dass die Ölsburger den Einzug ins Viertelfinale schaffen.

Dennis Jankowski wechselt vom TSV Rothemühle zur Viktoria und folgt damit seinem ehemaligen Spielertrainer Jean-Marie Lohmann, mit dem er einst schon bei Arminia Vöhrum erfolgreich zusammenarbeitete. Mit 21 Toren schoss sich Jankowski in der Peiner Kreisliga-Saison 2012/2013 auf Rang vier der Torjäger-Wertung. „Dennis lebt von seiner Technik und Schnelligkeit. Den kann man kaum halten. 20 bis 25 Saison-Tore traue ich ihm wieder zu“, sagt Schoeler.

Favorit auf den Turniersieg in Ölsburg sei die Viktoria aber nicht. In dieser Rolle sieht Schoeler vor allem den Titelverteidiger. „Der SV Lengede hat eine super Bezirksliga-Saison gespielt. Mit dem Spielermaterial kann er es bei uns wieder schaffen“, meint Schoeler. Den Lengedern am ehesten den Sieg streitig machen können vermutlich die Bezirksliga-Rivalen Viktoria Woltwiesche und TSV Wendezelle.

In fünf Dreier-Gruppen wird um den Einzug ins Viertelfinale gespielt. „Jeder Klub trifft auf mindestens einen guten Vorbereitungspartner“, sagt Schoeler. Gespielt werden bis zum Viertelfinale zwei Halbzeiten à 45 Minuten. Die Halbfinals, das Endspiel und das Spiel um Platz drei werden an einem Tag ausgetragen, deshalb kämpfen die Teams dort nur 45 Minuten pro Partie um den Sieg. „Die Endrunde an einem Tag auszutragen, kam im vergangenen Jahr bei Spielern und Zuschauern gut an, deshalb wollen wir das wieder so machen“, erläutert Schoeler. Der Turniersieger darf sich über den Pokal und 300 Euro freuen, der Zweite erhält 150 Euro.

Eröffnen wird den Viktoria-Cup am Donnerstag, 10. Juli, der Gastgeber. Ab 18.30 Uhr trifft Kreisligist Ölsburg auf Blau-Weiß Schmedenstedt.

cm

Gruppe A

SV Lengede, Bildung Peine, TSV Bodenstedt.

Gruppe B

Viktoria Woltwiesche, TSV Söhlde, Falke Rosenthal.

Gruppe C

TSV Wendezelle, TSV Essinghausen, VT Union Groß Ilsede.

Gruppe D

Pfeil Broistedt, Viktoria Ölsburg, BW Schmedenstedt.

Gruppe E

Bosporus Peine, TSV Sierße/Wahle, Marathon Peine.

Voriger Artikel
Nächster Artikel