Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Trotz kräftigen Winds: Schulenburg gelingt Rückhand-Ass

Disc-Golf Trotz kräftigen Winds: Schulenburg gelingt Rückhand-Ass

Groß war die Resonanz bei der „SONen-Tour“ in Peine (Heywoodpark): Gleich 72 Spieler nahmen an dem Turnier teil, das der Discgolf Club Peine („Das Eulennest“) im Heywoodpark ausrichtete, wobei auf 2x12 Bahnen (Par 72) gespielt wurde.

Voriger Artikel
Guter Teamgeist: MTV kommt souverän weiter
Nächster Artikel
„Eine Meisterfeier in Vöhrum wäre schön“

Michael Schulenburg und Tobias Behrens (beide Wolfenbüttel) gewannen das Discgolf-Turnier in Peine.

Die Bedingungen waren jedoch nicht einfach, da der Wind so manche Scheibe kräftig von der ihr zugedachten Flugbahn abbrachte. Insbesondere der Waldtunnel (Bahn 10) und die direkt am Seeufer liegende Bahn 11 sorgten häufiger für lautere Unmutsbekundungen der Spieler.

Einen der beiden Sieger beeindruckten die widrigen Verhältnisse indes überhaupt nicht: Michael Schulenburg warf an Bahn 10 ein Rückhand-Ass! „Es war sein erstes in einem Turnier und eines, was sicher kaum einem Spieler bislang auf dieser Bahn gelang“, erklärte Eulennest-Vorstandsmitglied Helge Henze.

Beflügelt von diesem Erlebnis, spielte der Wolfenbütteler anschließend auf höchstem Niveau weiter und gewann das Turnier am Ende gemeinsam mit dem deutschen Top-Spieler Tobias Behrens (Wolfenbüttel) souverän. Beide benötigten lediglich 60 Würfe (-12).

„Eine klasse Leistung bei diesen Bedingungen“, lobte Henze, der sich zusammen mit Folker Eckebrecht vom Eulennest den Bronze-Rang teilte. Sie brauchten jeweils 64 Würfe (-8).

Die Damenwertung entschied wieder einmal die favorisierte Beata Hergelova (Wolfenbüttel, 78 Würfe, +6) vor Andrea Heinrich (Eulennest, 85 Würfe, +13) für sich.

Fazit: „Die zahlreichen Teilnehmer an der Tour zeigen, dass sich der Discgolf-Sport in unserer Region immer größerer Beliebtheit erfreut“, bilanzierte Henze.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine