Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Trotz der Niederlage: Bülten ist zufrieden

Schiess-Sport Trotz der Niederlage: Bülten ist zufrieden

Es hat nicht sollen sein: Die SGem Bülten hatte zum Saisonabschluss in der Luftpistolen-Landesliga Süd noch geringe Hoffnungen, den Aufstieg in die Verbandsliga schaffen zu können. Doch bereits nach dem ersten Wettkampf in Duderstadt war die Entscheidung gefallen.

Voriger Artikel
SG nur krasser Außenseiter
Nächster Artikel
Steinert sagt zu: Pfeile haben neuen Coach

Patrick Becker bot zum Saisonabschluss gegen Liekwegen eine starke Leistung, dennoch unterlag die SGem Bülten mit 2:3.

Quelle: rb

„Denn die Leiferder gewannen gegen Königslutter und waren damit für alle uneinholbar“, sagte Bültens Schütze Mike Thieleke.

Für seine Mannschaft ging es gegen Liekwegen somit nur noch darum, Platz drei zu erreichen. „Vom Papier her trafen zwei gleichstarke Mannschaften aufeinander“, erklärte Thieleke, dessen Team jedoch nicht gut begann. „Recep Bayraktar erwischte einen schlechten Tag.“ Folglich musste er sich Jörg Boer mit 345:369 geschlagen geben.

Dafür bot Patrick Becker (Position 2) eine Top-Leistung, er bezwang Michael Findeisen mit 364:350. Einen weiteren Punkt für die SGem Bülten holte Dominik Friedhoff (3). Durch die 79 Ring, die sein Kontrahent Thorben Künne in Serie zwei schoss, gewann er sicher mit 349:342.

Mike Thieleke (4) hingegen verlor mit 339:344. „Auch ich hatte keinen guten Tag“, gestand er. Und nachdem auch Ann Catrin Siemes verlor (287:319), war die Bültener 2:3-Niederlage besiegelt. Dennoch sei das kein Grund zur Traurigkeit, betonte Thieleke. „Denn ein vierter Platz ist ein gutes Ergebnis für uns.“ Den zweiten Rang in der Endabrechnung belegt die SG Duderstadt, gefolgt von der SV Liekwegen.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine