Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Trickschläge lassen Jahns Talente staunen

Tennis-Aktionstag beim MTV Peine Trickschläge lassen Jahns Talente staunen

Pfiffige Kick-Aufschläge, Volley-Duelle am Netz oder auch mal eine gepeitschte Vorhand - rund 75 Zuschauer sahen das Schaukampf-Doppel auf der Tennisanlage des MTV Peine mit Ex-Profi Ingo Herzgerodt.

Voriger Artikel
Woltorf siegt auch mit müden Beinen
Nächster Artikel
MTV Peine und Abbensen feiern gemeinsam

Spaß am Netz: Isabell Helmsen (gelb) und Christina Broßeit durften mit Ingo Herzgerodt (weiß) und Jens Peter ein paar Bälle schlagen.

Quelle: rb

Reichlich Applaus für seinen mutigen Auftritt an der Seite des Cracks bekam vor allem Lokalmatador Theodor Jeising, der sogar einen Kunstschlag durch die Beine versuchte.

Der landete zwar im Netz, doch sehenswerte Punkte gelangen dem Herren-40-Landesliga-Spieler des MTV im Konzert mit den Großen gleich mehrfach. Mit einem starken Cross-Schlag am Netz führte Jeising sein Team im Duell mit Ex-Bundesliga-Spieler Jens Peter und Ulrich Makowka, der Nummer 17 der deutschen Herren-40-Rangliste, zum 6:4-Sieg im ersten Satz.

Und auch im anschließenden Match-Tiebreak gehörte dem Jahner der entscheidende Schlag: Mit einem Vorhand-Volley beendete Jeising die Partie zum 10:8-Erfolg und strahlte. „Die Leistung von Theo war herausragend und auch für ihn erstaunlich - er hat sich sehr gut verkauft“, lobte MTV-Tennis-Sportwart Bastian Wagner seinen Klubkollegen. Zuschauer Peter Gehrmann applaudierte ebenfalls: „Theodor hat seine große Reichweite bei Volleys super eingesetzt.“

Auch ansonsten viel das Fazit der Saisoneröffnung gut aus. 18 Grad und Sonne erwärmten auch die Veranstalter. Bei einigen Peiner Klubs war die Saisoneröffnung tags zuvor wegen des Regens ins Wasser gefallen, die Jahner hingegen mussten sogar einen Sonnenschirm an der Spielerbank aufspannen.

Und strahlende Kinder-Gesichter gab es auch noch: Doppel-Vizeweltmeister Ingo Herzgerodt und Jens Peter ließen es sich nicht nehmen, vorm Haupt-Schaukampf noch ein paar Bälle mit Nachwuchstalenten des MTV zu schlagen. „Anfangs war ich richtig aufgeregt, die haben einen guten Aufschlag, den ich auch gerne können würde“, sagte der elfjährige Julian Helmsen. „Die haben sich gut bewegt und sogar Trickschläge hinterm Rücken gemacht“, staunte sein zwei Jahre älterer Teamkollege Nicolas Buchholz. Außerdem testeten noch Till Scheibe, Christina Broßheit und Isabell Helmsen die Künste der „Altstars“.

„Die Showmatches mit den Kids sind super angekommen“, freute sich Sportwart Wagner, der auch noch von einer anderen Sache begeistert war: Gleich sechs Anfänger traten nach dem Aktionstag mit Schnuppertennis in den Verein ein. „Und vier Kandidaten haben wir noch in der Warteschleife.“

cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel