Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Tolgahan Tatar holt sich den Verbandsmeister-Titel

Boxen Tolgahan Tatar holt sich den Verbandsmeister-Titel

Erfolg für den Box-Club 62 Peine: Tolgahan Tatar ist Verbandsmeister. Im Endkampf der Männer-B-Klasse in der Ostertalschule in Salzgitter-Lebenstedt besiegte der 20-Jährige in der Klasse bis 69 Kilo seinen Kontrahenten Ibrahim Olaki (Boxgym Lüneburg) mit 2:1 nach Punkten.

Voriger Artikel
Kutlu Arslan lässt die SG jubeln
Nächster Artikel
Vater gegen Sohn, zweiter Teil

Tolgahan Tatar siegte nach Punkten.

Quelle: im

„Tolgahans Gegner war einen Kopf größer und hat gut geboxt“, berichtet BC-Klubchef Ercan Caliskan. Sein Schützling habe den Größen-Nachteil aber geschickt wettgemacht. „Er hat eine gute Beinarbeit und eine gute Boxschule gezeigt. Er ist immer wieder geschickt ausgewichen, wenn Olaki Druck gemacht hat. Mit Aufwärts- und Seitwärtshaken hat Tolgahan immer wieder getroffen“, lobte Caliskan.

Dabei sei der 20-Jährige mit ein wenig Bedenken in den Ring gestiegen. „Er hatte Angst, dass er sich wieder an der Schulter verletzt“, sagte Caliskan. Tatar hatte sich vor einigen Wochen die Schulter ausgekugelt. Die mache zwar keine Probleme mehr, aber die Hemmungen müsse man erstmal überwinden.

Nun bereitet sich Tatar auf die Niedersachsenmeisterschaft in der Männerklasse vor.

Zu viel Respekt vor seinem Gegner zeigte hingegen Marlon Shahini vom Box-Sport-Club Black Panthers Peine. Er unterlag in der Jugend-B-Klasse bis 56 Kilo dem Lokalmatadoren Edgar Karapetijan (BC Heros) nach Punkten, und der BSC-Vorsitzende Kazim Yilmaz musste seinen Schützling trösten: „Er hat seinen sechsten Sieg regelrecht verschenkt. Er hat zu viel Respekt vor der Schlagkraft seines Gegners gehabt und war zu vorsichtig“, urteilte Yilmaz. Sein 16-jähriges Talent ärgerte sich über sich selbst: „Ich weiß auch nicht, was mit mir los war“, erkannte er noch Reserven.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel