Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Thomas Mainka fordert mehr Konzentration

Fußball-Bezirksliga Thomas Mainka fordert mehr Konzentration

Zwei Niederlagen zum Auftakt des neuen Jahres: Im Heimspiel der Fußball-Bezirksliga 2 gegen den MTV Salzdahlum will der TSV Wendezelle endlich die ersten Punkte in 2015 einfahren, um damit den direkten Tabellennachbarn auf Distanz zu halten.

Voriger Artikel
Ein Sieg im Spitzenspiel - und der VfB ist Tabellenführer
Nächster Artikel
VfB-Keeper Schrul verhindert Schlimmeres

Christian Schwan (l.) und der TSV Wendezelle wollen morgen gegen den MTV Salzdahlum die ersten Punkte in diesem Jahr einfahren. im

Quelle: Isabell Massel

TSV Wendezelle - MTV Salzdahlum (Sonntag, 15 Uhr). Die 0:8-Klatsche beim Tabellenführer SV Lengede hat der TSV Wendezelle gut weggesteckt. Doch trotz Leistungssteigerung reichte es im Derby beim TSV Hohenhameln (0:1) noch nicht zu einem Punktgewinn. Deshalb sollen die ersten Zähler des neuen Jahres morgen gegen Salzdahlum eingefahren werden. Damit sich der Erfolg einstellt, wird TSV-Trainer Thomas Mainka sein Team offensiv ausrichten. Auch, weil die MTV-Abwehr zu Beginn der Rückrunde bei der Reserve der Freien Turner Braunschweig (0:7) deutliche Schwächen gezeigt hat.

Darüber hinaus erwartet der Wendezeller Übungsleiter einen offenen Schlagabtausch zweier Mannschaften auf Augenhöhe. „Um den Platz als Sieger zu verlassen, müssen wir im Abwehrbereich unsere Fehlerquote minimieren“, betont Mainka. Das wird jedoch nicht einfach, denn Abwehrorganisator Markus Bottke ist nach der fünften Gelben Karte erneut gesperrt, zudem fällt Torhüter Tim Latzel mit muskulären Problemen aus.

Für ihn hütet Routinier Andreas Mein das Tor. „Mit mehr Konzentration und Zielstrebigkeit im Angriff im Vergleich zu den vorangegangenen Spielen werden wir die Punkte dennoch in Wendezelle behalten“, sagt Thomas Mainka.

ua

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine