Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Teamgeist und ein starker Keeper: Lafferde besiegt den Zweiten

Handball-Oberliga der A-Junioren Teamgeist und ein starker Keeper: Lafferde besiegt den Zweiten

Erneut stellten die A-Junioren-Handballer des MTV Groß Lafferde ihre Heimstärke unter Beweis: In eigener Halle bezwangen sie den Tabellenzweiten aus Braunschweig mit 29:28 und stehen nun in der Oberliga auf Rang drei.

Voriger Artikel
Makellose Bilanz: HSG gewinnt alle Spiele
Nächster Artikel
Edemissen hofft auf eine Bier-Prämie

Der MTV Groß Lafferde (am Ball) besiegte den MTV Braunschweig mit 29:28 und kletterte damit in der Oberliga auf Rang drei.

Quelle: im

MTV Groß Lafferde - MTV Braunschweig 29:28 (17:17). Grund für den Sieg sei der Teamgeist gewesen, betonte Lafferdes Coach Dennis Bühn. „Der ist einfach klasse - dadurch sind wir immer in der Lage, Ausfälle zu kompensieren.“ Dies gelang auch gegen den Tabellenzweiten. Denn am Vortag hatte sich Hendrik Bochow beim Spiel der ersten Herren-Mannschaft verletzt, zudem schied Marvin Bah in der Partie gegen Braunschweig aus. „Aber die Jungs haben das gut weggesteckt“, lobte Bühn, dessen Team jedoch zunächst mit 1:5 in Rückstand geriet.

Doch davon habe sich sein Team nicht aus der Ruhe bringen lassen - und das machte sich bezahlt. „Wir sind immer besser ins Spiel gekommen.“ Entsprechend glichen die Lafferder bis zur Pause aus. „Die zweite Halbzeit gehörte dann uns. Durch eine starke Deckungsarbeit und dank des guten Lionel Lütgering im Tor ließen wir nur noch elf Gegentreffer zu“, erläuterte er. Doch trotz der zwischenzeitlichen 25:21-Führung wurde es noch einmal brenzlig für die Lafferder, da die Gäste diesen Rückstand in ein 27:26 umwandelten. „Da haben die Braunschweiger gezeigt, dass sie ein Spitzenteam sind“, sagte Bühn.

Doch auch seine Mannschaft bewies ihre Qualitäten eindrucksvoll. „Wir haben die Nerven behalten und sind kurz vor Schluss mit 29:27 in Führung gegangen - damit war die Partie entschieden“, erklärte Bühn.

Das nächste Spiel steht für die Lafferder am 9. April in Bissendorf auf dem Programm. „Dazu setzen wir wieder einen Bus ein. Plätze können bereits reserviert werden“, sagte Bühn.

Groß Lafferde: Lütgering, Härtel -Meyer (6), Preiss (2), Grätz, Waschke (15), Bah (3), Schröder, Hauptmann, Graf, Strub, Quiring (2), Winkler.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine