Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Talente kämpfen in Gunzelinhalle

Boxen in Peine Talente kämpfen in Gunzelinhalle

Die Vorfreude ist groß bei Kazim Yilmaz: „Das wird eine tolle Veranstaltung“, sagt der Vorsitzende des Box-Clubs Black Panthers Peine. Am Sonnabend, 14. September, werden in der Gunzelinhalle rund 15 Box-Kämpfe zu sehen sein.

Voriger Artikel
Elke Ostwald holt sich zwei bronzene Medaillen
Nächster Artikel
SG-Coach Andreas Bremer:„Es ist noch Luft nach oben“

Viktor Riewe.

Quelle: cb

Ausrichter sind die Peiner, die voraussichtlich 13 Kämpfer in den Ring schicken werden. Die Gegner kommen von „Tigers“ und „Heros“ Salzgitter, vom BGK Hildesheim, VTV Assel, VfL Wolfsburg und von Schwalbe Hannover.

Das offizielle Wiegen beginnt um 13.30 Uhr, die Kämpfe starten gegen 16 Uhr, vorher gibt es einige Sparrings. Einlass für Zuschauer ist ab 15 Uhr. Damit die Kosten für den Ring und das Kampfgericht wieder hereinkommen, nehmen die Panthers ein Eintrittsgeld von drei Euro bei Personen ab 14 Jahre und von zwei Euro bei jüngeren.

Im Ring stehen unter anderem drei „Panthers“, die Yilmaz für große Talente hält. Der 17-jährige Bezirksmeister Dennis Gergert boxt gegen Jörg Nöth aus Wolfsburg, der 16-jährige Viktor Wiewe trifft auf Jan-Luca Jendrossek aus Hildesheim, und der 15-jährige Marlon Shahini auf Robin Jendrossek. Pech - weil Pause - könnte der Peiner Jannes Hussy haben, für den es bisher noch keinen Gegner in der 66-Kilo-Klasse gibt.

Nach monatelangem Training hatten die Black Panthers beim ASC Göttingen Praxis-Erfahrung gesammelt. Sie bestritten dort Ende August Sparringskämpfe gegen langjährige und erfahrene Boxer. „Wir bekamen großes Lob, vor allem für die Disziplin und den Fleiß“, freute sich Yilmaz.

Und sie bekamen eine Einladung vom Cheftrainer des ASC: Dennis Gergert soll bei der internationalen Boxnacht am 21. September in der Sparkassen-Arena Göttingen in den Ring steigen. Am zurückliegenden Wochenende starteten die Black Panthers beim Turnier in Hannoversch Münden. In der Männerklasse bis 64 kg erreichte der Peiner Abdurrahman Acar ein Unentschieden gegen Jan Camp von Heros Salzgitter. „Der erfahrene und geschmeidige Gegner aus Salzgitter hatte mit Abdurrahman schwer zu kämpfen“, schilderte Yilmaz. Acar habe sicher gestanden und mit Härte geboxt.

In der Jugend (78-81 kg) boxte der Peiner Michael Miller gegen Nawres Salem aus Salzgitter. „Der starke und technisch ausgereifte Gegner wurde von Michaels Führhand immer wieder überrascht“, freute sich der Yilmaz. „Er fand kein Rezept.“ Folge: Acar siegte nach Punkten.

Black Panther Marlon Shahini kämpfte in der Jugendklasse (54 kg) gegen Kevin Baruch aus BAC Wolfenbüttel. „Marlon setzte alle erlernten Boxtechniken ein und siegte ohne größere Anstrengung einstimmig nach Punkten“, freute sich Yilmaz.

Jannes Hussy boxte in der Jugendklasse (66 kg) gegen einen erfahrenen Kontrahenten vom ASC Göttingen. „Jannes setzte zwei Runden seine Schnelligkeit und Härte ein und konnte den Gegner unter Druck setzen. Aber in der dritten Runde konnte der Göttinger drei bis vier klare Treffer landen, und Jannes verlor knapp nach Punkten.“

mp

Voriger Artikel
Nächster Artikel