Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
TSV Mehrum scheitert knapp

Tischtennis-Landesliga TSV Mehrum scheitert knapp

Der TSV Mehrum trat in Langenholtensen seit langem wieder in Bestbesetzung an. Trotzdem reichte es gegen den Tabellennachbarn nicht zum erhofften Punktgewinn in der Tischtennis-Landesliga der Männer.

TSV Langenholtensen – TSV Mehrum 9:7 (34:31) .

„Wir haben das Spiel in den Doppeln verloren“, meinte ein enttäuschter Jens Obst. Denn hier konnten nur Henke/Aschemann einen glatten Sieg über Hohmeier/Alexander Ahlbrecht feiern.

Kämpferisch war den Gästen kein Vorwurf zu machen. Zwar merkte man dem TSV-Spitzenspieler Christoph Neugebauer noch seinen Trainingsrückstand an, aber Jens Obst ließ nichts anbrennen, und in der Mitte gaben Jan Fichtner und Sascha Henke gehörig Gas und blieben ohne Niederlage. So verwandelten sie einen 4:6-Rückstand in eine 7:6-Führung und standen kurz vor ihrem Ziel.

Aber Jens Aschemann und Arne Messner konnten ihre jugendlichen Gegner Nils Hohmeier und Alexander Ahlbrecht nicht bezwingen. „Xander ist wirklich gut geworden, da war nichts zu holen“, staunte Routinier Arne Messner über die Leistungsentwicklung des Ex-Vöhrumers.

Spiele: Bode/Scheper – Fichtner/Messner 3:0, A. Ahlbrecht/Meding – Neugebauer/J. Obst 3:2, Hohmeier/X. Ahlbrecht 0:3, Bode – J. Obst 2:3, Scheper – Neugebauer 3:1, A. Ahlbrecht – henke 2:3, Meding – Fichtner 0:3, Hohmeier – Messner 3:2, X. Ahlbrecht – Aschemann 3:1, Bode – Neugebauer 3:1, Scheper – J. Obst 1:3, A. Ahlbrecht – Fichtner 0:3, Meding – Henke 2:3, Hohmeier – Aschemann 3:1, X. Ahlbrecht – Messner 3:1, Bode/Scheper – Neugebauer/J. Obst 3:1.

ms

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.