Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
TSV Hohenhameln erspielt sich nicht eine Torchance

Fußball-Bezirkspokal TSV Hohenhameln erspielt sich nicht eine Torchance

Der Landesliga-Aufsteiger FC Süd Braunschweig setzte sich beim Bezirksliga-Aufsteiger TSV Hohenhameln im Pokal souverän durch.

Voriger Artikel
Adenstedts Frank schießt den Siegtreffer gegen Wipshausen
Nächster Artikel
Mit der richtigen Bett-Lektüre zu DM-Bronze

Steven Turek (Mitte) und der TSV Hohenhameln konnten den Ansturm des FC Süd nicht immer aufhalten.

Quelle: rb

TSV Hohenhameln - FC Braunschweig Süd 0:5 (0:3). Nichts zu holen gab es für die Elf von Trainer Nick Gerull im Heimspiel gegen den FC Braunschweig Süd. Der Landesligaaufsteiger dominierte das Spielgeschehen und bot den Hausherren kaum Gelegenheiten, überhaupt in Ballbesitz zu gelangen.

„Süd verfügt über eine sehr starke Mannschaft, sie haben Ball und Gegner sehr gut laufen lassen“, erklärte der TSV-Kapitän Jannik Richau, dessen Mannschaft sich im gesamten Spielverlauf nicht eine einzige Torchance erspielen konnte.

„Die Niederlage geht insofern auch in der Höhe in Ordnung“. Schon nach 45 Minuten lag der TSV mit 0:3 zurück. Kevin Langner sorgte nach Wiederanpfiff mit einem Doppelpack für den 5:0-Endstand.

TSV Hohenhameln: Heinze - Brennecke, Richau, Savas (15. Lieckfeldt), Osmani - Becker, Akar, Turek, Bytyci (46. C. Buchner) - Driesen (70. Mangeng), Bergmann. Tore: 0:1 Orosa (18.), 0:2 Scheike (29.), 0:3 Michel (45.), 0:4 und 0:5 Langner (51., 77.).

ll

Voriger Artikel
Nächster Artikel