Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
TSV Eixe gewinnt Turnier mit Minimalsiegen

Hallenfußball beim TSV Marathon TSV Eixe gewinnt Turnier mit Minimalsiegen

Eingesprungen und abgeräumt: Der TSV Eixe hat das Hallenfußballturnier des TSV Marathon Peine gewonnen. Dabei waren die Eixer als Teilnehmer gar nicht eingeplant gewesen. Sie sprangen kurzfristig ein, weil der TSV Bildung abgesagt hatte.

Voriger Artikel
Alle tippen auf den SV Lengede
Nächster Artikel
PAZ-Cup-Sieger feiert mit Helene Fischer

Der BSC Buelten (rot) setzte sich gegen den SSV Stederdorf im Gruppenspiel mit 3:2 durch.

Quelle: im

Das Team aus der 1. Kreisklasse gewann sämtliche Spiele äußerst effektiv: Jeweils mit einem Tor Vorsprung. Pokalverteidiger RW Schwicheldt stellte zwar die spielerisch überragende Mannschaft, musste sich aber im Finale mit 0:1 geschlagen geben. Eixe kassierte als Lohn 130 Euro, Schwicheldt 100. Der Dritte - TSV Essinghausen - bekam 50 Euro.

Gruppe A

Nach der kurzfristigen Absage des TSV Bildung hatte Turnier-Organisator Siegfried Zimmermann noch den TSV Eixe verpflichtet, der ohne den verhinderten Trainer Mathias Buchmann kam. Dennoch zog das Team nach Siegen in allen vier Gruppenspielen ins Endspiel ein.

Es folgte auf Platz zwei Kreisligist TSV Essinghausen, dessen Mannschaft sich den Erfolg teuer erkauft hat: Ihr Trainer Jamil Omar musste aufgrund einer Fußverletzung ins Klinikum Peine eingeliefert werden und dürfte längere Zeit außer Gefecht sein.

Die stärker eingeschätzte Mannschaft von Falke Rosenthal hatte Personalprobleme, so dass sogar ihr Trainer Stephan Schrul aktiv werden musste. Unzufrieden war Duttenstedts Trainer Marius Plote, der „etwas mehr erwartet“ hatte. Spielertrainer Danny Baumgarten von BW Schmedenstedt fand das Abschneiden mit Platz drei in der Vorrunde „richtig gut“.

Gruppe B

Die Gruppe wurde von RW Schwicheldt beherrscht, dessen Mannschaft, angetrieben von Torhüter Dominik Feer und von René Rieger, spielerisch und taktisch allen Mannschaften überlegen war. Lediglich im Spiel gegen den TSV Marathon hatte der Kreisligist „Ladehemmung“ und musste sich mit einem 1:1 (Tore von Björn Heise und Rene Rieger) zufrieden geben.

Marathons Trainer Marek Rönnefahrt war dann auch „hochzufrieden, denn wir haben mit unseren Auftritten alle Mannschaften geärgert. Mehr war nicht zu erwarten.“ Rönnefahrts Team musste sich erst nach dem letzten Vorrundenspiel gegen BSC Bülten, in der Kreisliga zwei Klassen höher angesiedelt, im Kampf um Platz zwei der Vorrundengruppe B geschlagen geben. Der BSC konnte, mit lediglich sieben Spielern angetreten, gegen Marathon mit einem glatten 5:0 durch Tore von Marco Wanke, Patrick Frühling (2), Christopher Reinelt und Hasan Aslan, überzeugen.

Spiel um Platz drei

TSV Essinghausen - BSC Bülten 2:1. Marco Wanke und Sören Voges waren für den BSC Bülten die Torschützen, während Thilo Schulz für den zwischenzeitlichen Ausgleich in einem temporeichen Spiel zweier ebenbürtiger Mannschaften gesorgt hat.

Finale

TSV Eixe - RW Schwicheldt 1:0. Als 55 Sekunden vor Schluss der Begegnung Frederik Weise den TSV Eixe in Führung brachte, kannte der Jubel keine Grenzen. Bis dahin hatte RW Schwicheldt Ball und Gegner beherrscht. Lediglich das Toreschießen hat die Mannschaft von Dominik Feer vergessen. Ein Konter brachte die Entscheidung. Und dann wurde die Begegnung noch knüppelhart und gipfelte in einer Roten Karte fünf Sekunden vor Spielschluss gegen den Schwichelder Arno Merk.

„Dass wir die beste Mannschaft waren, sagt jeder. Dafür können wir uns aber nichts kaufen“, resümierte ein sichtlich enttäuschter RW-Spielertrainer Dominik Feer. „Oldie“ Ralf Lüders, Vorsitzender des TSV Eixe und auf dem Hallenboden immer noch ein Aktivposten, freute sich riesig über den Turniersieg. „Wir haben mit diesem unerwarteten Erfolg unserem Trainer Mathias Buchmann ein schönes Geschenk zu seinem 50. Geburtstag gemacht.“

ma

Voriger Artikel
Nächster Artikel