Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
TSV Edemissen überrascht: 4:2-Sieg beim Tabellenzweiten

Fussball-Bezirksliga TSV Edemissen überrascht: 4:2-Sieg beim Tabellenzweiten

In der Fußball-Bezirksliga gelang dem bisherigen Schlusslicht TSV Edemissen eine kleine Sensation: Mit einer engagierten Leistung gewannen die Peiner beim Tabellenzweiten Leu Braunschweig mit 4:2. Marcel Ruth glänzte als zweifacher Torschütze.

Voriger Artikel
HSG Nord: Befreiungsschlag gegen Aufstiegsanwärter
Nächster Artikel
Groß Lafferde holt wichtige Punkte

Marcel Ruth.

Quelle: im

Leu Braunschweig - TSV Edemissen 2:4 (1:3). „Die nehmen wir mal schnell so im Vorbeigehen mit“, werden sich die Braunschweiger gedacht haben, doch sie wurden eines Besseren belehrt. Das bisherige Schlusslicht aus Edemissen ging von Beginn an aggressiv und beherzt in die Zweikämpfe und im Gegensatz zu den vorangegangenen Spielen wurde der Einsatz diesmal belohnt.

Immer wieder über die Außen bereiteten die Gäste ihre Chancen vor. Dabei glänzte insbesondere Gordon Leßmann, der für das zweite Tor von Marcel Ruth (17.) und für den Treffer von Torsten Erich (30.) die Vorbereitung leistete. Bevor der haushohe Favorit so richtig ins Spiel kam, lag er mit 0:3 hinten. „Endlich haben wir mal unsere Chancen genutzt“, sagte Edemissens Co-Trainer Sven Siedentop.

Ein Drei-Tore-Vorsprung ist eigentlich eine Bank, doch es wurde für die Gäste noch einmal eng. Drei Minuten vor der Pause verkürzten die Braunschweiger und nur vier Minuten nach Wiederbeginn gelang den Platzherren der Anschluss.

Von der Tabellenkonstellation her erwartete jeder jetzt die Wende, doch es kam anders. „Wir haben nach dem zweiten Gegentreffer zum Kampf zurückgefunden“, analysierte Siedentop. Die Abwehr des Tabellenletzten stand jetzt sicher und ließ nicht mehr viel zu.

Für die endgültige Entscheidung nutzte der TSV einen Standard. Nach einem Eckball war es schließlich Sebastian Mass, der das Spielgerät ins Netz beförderte.

„Ärgerlich war eigentlich nur, dass die Braunschweiger noch einmal herangekommen sind“, resümierte Siedentop. Für den Klassenerhalt kommt dieser überraschende Erfolg allerdings wohl zu spät.

Edemissen: Hennigs - Riethmüller, Siedentop, A. Mass, S. Mass, Füge, Thomas Erich, Torsten Erich, Gläser (65. Düsterhöf), Ruth, Leßmann.

Tore: 0:1, 0:2 Ruth (10., 17.), 0:3 Torsten Erich (30.), 1:3 (42.), 2:3 (49.), 2:4 S. Mass (75.).

ua

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.