Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
TB Bortfeld gewinnt das Nachbar-Derby

1. Fußball-Kreisklasse TB Bortfeld gewinnt das Nachbar-Derby

Der TSV Wendeburg marschiert weiter an der Spitze der 1. Fußball-Kreisklasse. Der Aufsteiger hat nach sieben Spielen die optimale Ausbeute von 21 Punkten erreicht. Die Vöhrumer Arminen bleiben den Wendeburgern aber weiterhin auf den Fersen.

Voriger Artikel
Bremer setzt auf Einsatzfreude und Teamgeist
Nächster Artikel
TSV Wendezelle schießt Schandelah ab

Alle drehen sich weg, als Wedtlenstedts Justin Rodenstein schießt: Die Bortfelder und auch der Ball.

Quelle: rb

Arminia Vöhrum - Fortuna Oberg 3:1 (3:0). „Das war eine Halbzeit lang ein prima Spiel, vor allen Dingen war es schnell. Aber in der zweiten Halbzeit war das alles nicht mehr so doll“, bilanzierte „Oje“ Bäthge. der Arminia-Obmann ärgert sich über zwei zu lässig vergebene Chancen. „Wichtig ist für uns aber, dass die Punkte in Vöhrum geblieben sind.“
Tore: 1:0 Zielasko (3.), 2:0 Soch (33.), 3:0 Hojar (41.), 3:1 Badej (90.).

SV Bettmar - TSV Wendezelle II 2:2 (0:1). „Die Spiele gegen Wendezelle sind eigentlich immer fair,“ berichtet SV-Trainer Garrit Klapproth. „So auch heute.“ Klapproth passt nur nicht, dass der Versuch von Mario Hanusrichter, im zweiten Abschnitt den Ball mit dem Hacken ins lange Eck zu zirkeln, danebengegangen ist. Das Ergebnis geht aber in Ordnung.“
Tore : 0:1, 0:2 Kückemück (8., 53.), 1:2 Hanusrichter (63.), 2:2 Bigalke (7.).

Falke Rosenthal - TSV Münstedt 2:4 (1:1). Falke-Trainer Stephan Schrul ärgert sich: „Die Tore sind alle wieder nach Standards gegen uns gefallen. Hätten wir nicht in Torwart Danny Munzel heute so einen überragenden Torhüter gehabt, wären wir noch weiter in den Rückstand geraten.“ Seine Mannschaft habe sich eine kollektive Tiefschlafphase zwischen der 60. und 70. Minute genommen. „In der sind dann auch die entscheidenden Treffer gefallen. Heute war mehr drin.“ Gelb/Rot gab es in der Schlussminute noch für den Münstedter Philipp Schwartz.
Tore: 0:1 Petersohn (8.), 1:1 Schütz (11.), 1:2 Schlue (62.), 1:3 Böker (64.), 1:4 Eschemann (66.), 2:4 Fischer (76.).

SSV Plockhorst - Viktoria Woltwiesche II 1:1 (1:0). Von einem „total ausgeglichenen Spiel“ berichtet SSV-Obmann Jan Rzeniecki. „Wir sind allerdings ein paarmal an der guten Abseitsfalle der Gäste gescheitert. Außerdem hat Torhüter Oliver Rzeniecki einen Freistoß der Gäste glänzend pariert. Gelb/Rot gab es für Plockhorsts Dominik Meyer (76.).
Tore: 1:0 Kopper (29.), 1:1 Aaron Drescher

TB Bortfeld - MTV Wedtlenstedt 4:1 (1:0). „Das war ein gutes und interessantes Fußballspiel, bei dem wir sehr gut und kompakt gestanden haben,“ berichtet TB-Trainer Andreas Brandt. „Wir haben gute Konter gefahren und haben am Ende ein gerechtes Ergebnis erzielt. “
Tore: 1:0, 2:0 Wolff (22., 50.), 2:1 Tused-Badia (70.), 3:1, 4:1 Huczala (72., 90.).

TSV Hohenhameln II - TSC Clauen/Soßmar 1:3 (0:1). Hohenhamelns neuer Spielertrainer Philipp Kretschmann und Soßmars Obmann Arndt Hartje berichten gemeinsam von einem verdienten Arbeitssieg der Gäste. „Das war für uns ein langes Geduldsspiel,“ meint Hartje. Kretschmann war trotz der Niederlage nicht enttäuscht. „Wir haben lange Zeit gut dagegen- gehalten. Ein Unentschieden lag aus meiner Sicht im Bereich des Möglichen,“ meint Kretschmann.
Tore : 0:1 Erdmann (35.).0:2 Jurkat (70.), 1:2 Bode (75.), 1:3 Jurkat (91.).

SV Wendeburg - BSC Bülten 3:0 (0:0). Auf die beiden Halbzeiten angesprochen wird Wendeburgs Spielertrainer Lenk-Holst nachdenklich, denn „das war zunächst unterirdisch, was wir da fabriziert haben. Bülten hat gut und aggressiv begonnen. Wir haben erst nach einer Stunde zu unserem Spiel gefunden und waren von da ab cleverer und standen auch sicher in der Abwehr.“ Lenk-Holst hat zu allen drei Toren die Vorarbeit geleistet. Dabei war auch wieder ein Tor nach einer Ecke. „Das haben wir im Training einstudiert.“
Tore: 1:0 Lüdecke (48.), 2:0 Seddig (61.), 3:0 Werner (85.).

ma

Voriger Artikel
Nächster Artikel