Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Steinborn hofft noch auf ein Geburtstags-Geschenk

1. Fußball-Kreisklasse Steinborn hofft noch auf ein Geburtstags-Geschenk

Spitzenteam gegen Kellerkind: Zu dieser interessanten Konstellation kommt es heute Abend in der 1. Fußball-Kreisklasse.

Voriger Artikel
Gericht nimmt Lafferde wohl 3 Punkte weg
Nächster Artikel
Schmidt ist Schnellster

Mathias Steinborn

Spielertrainer Mathias Steinborn wünscht sich von seiner Reserve des TSV Edemissen eine nachträgliche Geburtstagsüberraschung gegen den Tabellenzweiten Bosporus. Der Coach feierte gestern seinen 29. Geburtstag.

Bosporus Peine II - TSV Edemissen II (heute, 18.30 Uhr). Nur noch ein Punkt trennt Bosporus nach dem 7:1-Erfolg im direkten Duell von Spitzenreiter Jahn. Peines Spielertrainer Ekrem Kocak freut sich über den Erfolg, bremst aber auch die aufkommende Euphorie. „Wenn wir in der Vergangenheit immer ähnlich gute Spiele wie jetzt gegen den MTV Peine abgeliefert hätten, ständen wir schon jetzt an der Spitze. Leider bringen wirnicht immer diese Leistungen, da wir häufig auch Spieler an unsere Bezirksliga-Mannschaft abgeben müssen“, sagt Kocak. Ob aufgrund des ständigen Austausches mit der Ersten ein Aufstieg in die Kreisliga für seine Mannschaft das Richtige wäre, da ist sich der Coach nicht sicher. „Dann ginge wahrscheinlich ein wenig der jetzigen Spielfreude verloren.“

Darauf hofft Schlusslicht Edemissen bei seinem Gegner schon heute. Zumal: Spielertrainer Steinborn hat sich in der Ersten festgespielt und kann seinem Team heute nicht auf dem Platz helfen. Am vergangenen Sonntag verlor die TSV-Reserve im Kellerduell beim SV Bettmar deutlich mit 1:6 - auch weil die Mannschaft durch zwei Platzverweise und eine Verletzung zum Schluss nur noch zu siebt spielte. „Das wird uns beim SV Bosporus nicht passieren. Wir werden dort mit einer wesentlich stärkeren Truppe auflaufen können. Ein Punkt muss unser Ziel sein“, sagt Steinborn.

ma

Voriger Artikel
Nächster Artikel