Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Starker Auftakt im hohen Norden

Badminton-Regionalliga Starker Auftakt im hohen Norden

Starker Start: Die SG Vechelde/Lengede trumpfte bei ihrer Premiere in der Badminton-Regionalliga auf und brachte gleich drei Punkte aus dem hohen Norden mit. Gegen Schleswig gab es einen 5:3-Erfolg und gegen Mitaufsteiger Altenholz ein 4:4. „Das ist eine gute Basis für die weitere Saison“, erklärte SG-Kapitän Henning Zanssen.

Voriger Artikel
Niklas Kaufmann glänzt bei Jahns Sieg
Nächster Artikel
Trotz Nervosität: HSV gewinnt mit 30:24

Kurtlu Arslan und die SG Vechelde-Lengede sind erfolgreich in die Regionalliga-Saison gestartet: Der SV Schleswig wurde mit 5:3 besiegt, und gegen Mitaufsteiger TSV Altenholz gab es ein 4:4.

Quelle: rb

SV Schleswig 06 - SG Vechelde/Lengede 3:5 (9:11 Sätze, 358:365 Spielpunkte). Obwohl sich der SV Schleswig 06 mit drei Engländern verstärkt hatte, ging die SG mit 2:0 in Führung - auch dank der Nervenstärke von Kutlu Arslan und Christian Schlüter, die das erste Herrendoppel in der Verlängerung des Entscheidungssatzes gewannen. Nachdem die Gastgeber anschließend auf 1:2 verkürzten, behielt Katrin Schindler im Einzel die Ruhe und sorgte für das 3:1. Doch es blieb spannend, weil die britischen Top-Spieler mit zwei Siegen zum 3:3 ausglichen.

Das schockte die SG jedoch nicht: Christian Schlüter (dritte Einzel) und Wolf-Dieter Papendorf/Nina Kaack (Mixed) machten mit ihren Erfolgen den Auftaktsieg für die SG perfekt. „Mit diesem Ergebnis konnten wir nicht rechnen“, erklärte Coach Volker Daube, „aber in den entscheidenden Situationen hatten wir das Glück auf unserer Seite.“

Die Spiele: Cheung/Dobson - Arslan/Schlüter 21:11, 18:21, 20:22, Matthiesen/Paustian - Wirthsmann/Komljenovic 17:21, 21:18, 21:13, Knöpke/Paustian - Kaack/Schindler 9:21, 9:21, Dobson - Zanssen 21:11, 21:13, Cheung - Arslan 21:16, 21:18, Matthiesen - Schlüter 16:21, 14:21, Danzelmann - Schindler 16:21, 21:14, 16:21, Paustian/Danzelmann - Papendorf/Kaack 18:21, 21:19, 16:21.

TSV Altenholz - SG Vechelde/Lengede 4:4 (9:12, 371:420). Die Hoffnung, dass der Auftaktsieg dem Team Sicherheit geben würde, wich schnell der Ernüchterung, denn die SG geriet mit 1:4 in Rückstand - nur Stefan Komljenovic/Björn Wirthsmann gewannen ihre Partie.

Anschließend jedoch bewies die SG große Moral: Papendorf/Kaack verkürzten auf 2:4, und Neuzugang Kutlu Arslan brachte die Lengede dann auf 3:4 heran. Nun lag es an Christian Schlüter, der SG immerhin noch einen Zähler zu sichern - und er hielt dem Druck stand, gewann seine Begegnung mit 21:14 und 21:8.

Doch trotz des Unentschiedens war der Kapitän nicht gänzlich zufrieden. „Denn wir haben einen Zähler verloren“, sagte Henning Zanssen. „Letztlich aber können wir mit den drei Punkten sehr zufrieden sein. Darauf können wir aufbauen.“

Die Spiele: Mernke/Städtler - Kurtlu Arslan/Christian Schlüter 22:20, 15:21, 21:19, Schaumberg/Plietzsch - Björn Wirthsmann/Stefan Komljenovic 14:21, 21:18, 10:21, Paulsen/Peters - Kaack/Schindler 27:25, 11:21, 24:22, Mernke - Zanssen 21:13, 16:21, 21:9, Schaumberg - Arslan 14:21, 11:21, Plietzsch - Schlüter 14:21, 8:21, Paulsen - Schindler 22:20, 18:21, 21:19, Städtler/Ebersbach - Papendorf/Kaack 22:24, 18:21.

röv

Voriger Artikel
Nächster Artikel