Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Spektakuläre Flugeinlagen und kräftige Schläge beim Bruchtest in der Gunzelinhalle

Kampfsport Spektakuläre Flugeinlagen und kräftige Schläge beim Bruchtest in der Gunzelinhalle

Artistisch: Mit ihren Videokameras filmen Zuschauer und Aktive die spektakuläre Flugeinlage dieses Kampfsportlers bei den „German Classics“ in der Peiner Gunzelinsporthalle. Im Show-Wettkampf zeigten die Teilnehmer eine Choreografie mit Musik. Bewertet wurden Technik und Stil. Den Sieg holte sich das Tai-Do-Bünde Showteam. „Das war Akrobatik pur“, schwärmte Rebecca Köpp vom Budo-Sport-Club Peine. Die Karate-Trainerin hatte mit ihrem Verein das Turnier organisiert.

Voriger Artikel
SG verliert Abstiegsduell
Nächster Artikel
292 Pferde am Start
Quelle: Kim Neumann

428 Teilnehmer kämpften in Disziplinen wie Taekwondo, Kick-Boxen Karate oder Kung Fu. Die Kinder und Erwachsenen zeigten starke Leistungen. Großen Applaus der zahlreichen Zuschauer gab es nicht nur für die Starter des Bruchtests. Dort zerschmetterte ein Kampfsportler innerhalb von sechs Sekunden gleich 24 Y-Tong-Platten.

Vordere Plätze erreichten auch einige der 21 Teilnehmer des Peiner Budo-Sport-Clubs. Marita Stewen und Norbert Marizy überzeugten im Wettbewerb „Karate-Teamform“ synchron mit Platz zwei. „Ihr Auftritt war sehr synchron, nahezu perfekt“, lobte Köpp ihre Klubkollegen, denen am Ende nur ein Zehntel am Sieg fehlte. Den dritten Platz in der Karate-Formenklasse bis 17 Jahre erreichte Ingo Diercks. „Die Gruppe war mit 30 Teilnehmern sehr stark besetzt“, betonte Köpp, die für die Nachbereitung des Turniers sogar zwei Urlaubstage genommen hatte. „Ohne die fast 30 Helfer vom Budo-Sport-Club wäre die Ausrichtung eines so ein großen Turnieres unmöglich“, bedankte sie sich.

cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.