Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Souverän: Acht Kreismeister siegen auf allen vier Lagen

Schwimmen Souverän: Acht Kreismeister siegen auf allen vier Lagen

Gadenstedt. Der Seriensieger ist nicht zu stoppen: Zum sechsten Mal in Folge hat Schwimm-Ass Florian Busse vom Peiner Schwimmverein die offene Wertung bei den Sprint-Kreismeisterschaften gewonnen. Vier Lagen durften auf den 50-Meter-Strecken geschwommen werden, die drei besten kamen in die Wertung. Und dort triumphierte DM-Teilnehmer Busse mit XXL-Vorsprung.

Voriger Artikel
Schnelle Peiner Polizisten
Nächster Artikel
Kommers statt Viertelfinale

Johann-Daniel Niessink schnappte sich den Kreismeistertitel im Jahrgang 1999.

1526 Punkte hatte er erkämpft, der drei Jahre jüngere Silbergewinner und Klubkollege Johan-Daniel Niessink kam auf 1190 vor Aaron Friedrich vom PSV mit 1042 Punkten.

Über ihre Kreismeister-Titel-Premiere in den offenen Wertung durfte sich dagegen Lea Marie Guntermann freuen. Die PSV-Schwimmerin setzte sich im Gold-Duell knapp gegen die drei Jahre ältere Hannah Bauer (TSV Mehrum) durch. „Lea war schon oft nah dran, jetzt hat es zum ersten Mal geklappt“, freute sich PSV-Pressewart Volker Busse.

Auch erwartungsgemäß der erfolgreichste der fünf Schwimmvereine des Kreises war der Peiner Schwimmverein, der alleine 28 Kreisjahrgangsmeister stellen konnte. „Unsere 24 Starter haben 42 persönliche Bestzeiten geschafft. Das hört sich nicht nur gut an, das ist es auch“, lobte Busse. Etwas Besonderes schafften acht Teilnehmer aus verschiedenen Vereinen - ihnen gelang das Kunststück, auf allen vier Lagen den Titel zu erringen: Fiona Reichelt (Anker Gadenstedt, Jahrgang 2006), Julia Theodorou (TSV Hohenhameln, Jahrgang 2003), Lea Marie Guntermann (Peiner SV, Juniorinnen), Hannah Bauer (TSV Mehrum, Damen), Malte Kern (Peiner SV, Jahrgang 2004), Nils Möhwald (Peiner SV, Jahrgang 2002), Constantin Büttner (TSV Hohenhameln, Junioren), Florian Busse (Peiner SV, Herren).

Die Sprintkreismeister wurden aus den Punkten der besten drei Einzelstarts berechnet. „Hierbei kam es zu einem äußerst seltenen Ergebnis“, merkte Norbert Ellhoff vom Gastgeber SV Anker Gadenstedt an. Die Kreisvorsitzende Heike Bobeth durfte im Jahrgang 2004 gleich zwei Kreismeisterinnen ehren, da Lea Schulz (Gadenstedt) und Marlene König (TSV Hohenhameln) am Ende punktgleich den 1. Platz erreichten.

Zum Abschluss der Meisterschaft in Gadenstedt kämpften die 4x100-Meter-Freistilstaffeln um die Titel, die bei den Damen und Herren überlegen an den Peiner Schwimmverein gingen.

Die Jahrgangsmeister:

2006: Fiona Reichelt (Gadenstedt) 601 Punkte

2005: Kimberly Querndt (Mehrum) 642

2004: Lea Schulz (Gadenstedt) und Marlene König (Hohenhameln) 608

2003: Julia Theodorou (Hohenhameln) 705

2002: Rieke Hansen (Peine) 950

2001: Marieke Steenbeck (Mehrum) 831

2000: Miriam Baum (Gadenstedt) 724

1999: Ann-Sophie Breiting (Vechelde) 935

Juniorinnen: Lea Marie Guntermann (Peine) 1191

Damen: Hannah Bauer (Mehrum) 1116

2006: Aidan Breiting (Vechelde) 251

2005: Leonard Könecke (Peine) 377

2004: Malte Kern (Peine) 495

2003: Jannik Gercke (Hohenhameln) 455

2002: Nils Möhwald (Peine) 2001: Thorben Pätzold (Gadenstedt) 900

2000: Vincent Häberlä (Vechelde) 691

1999: Johann Niessink (Peine) 1190

Junioren: Constantin Büttner (Hohenhameln) 882

Herren: Florian Busse (Peine) 1524

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine