Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
„Silberfüchse“ lernen Übungen für Ältere

Kreissportbund-Ausbildung „Silberfüchse“ lernen Übungen für Ältere

Es gibt 18 neue „Silberfüchse“. So nennt der Kreissportbund die nicht mehr ganz jungen Sportinteressierten, die die Ausbildung zum Sportassistenten absolviert haben. Fünf Männer und dreizehn Frauen im Alter zwischen 35 und 75 Jahren wurden im Aktiv-Center von VT Union Groß Ilsede eine Woche lang ausgebildet.

Voriger Artikel
Peiner Teams sichern sich Rang sieben und neun
Nächster Artikel
Starkes Debüt: Yannick Miszori wird Siebter

Spaß an der Bewegung: Die Teilnehmer des Silberfuchs-Seminars.

KSB-Sportlehrer Ralf Klemm und sein Referententeam vermittelten den Teilnehmern Hilfestellungen zur Umsetzung von Sport-, Bewegungs- und Gesundheitsangeboten für ältere Menschen. „Der Kreissportbund möchte mit dieser Bildungsmaßnahme zum Silberfuchs die Arbeit von engagierten Menschen aus unterschiedlichen Organisationen und Institutionen in der Seniorenarbeit vernetzen und Hilfen zur Selbsthilfe anbieten“, sagt Klemm. „Wir wollen aufzeigen, dass Menschen auch im fortgeschrittenen Alter gebraucht werden, indem sie ihre Lebenserfahrungen und sportpraktischen Kenntnisse an andere Menschen weitergeben.“

Die 18 Kursteilnehmer lernten einfache Tänze, Übungen zur Sturzprophylaxe, kleine Spiele mit Handgeräten und Alltagsmaterialien, Sitz- und Hockergymnastik, einfache Entspannungsformen sowie den Umgang mit Rollatoren - all das können sie in Vereinen oder Seniorenheimen sinnvoll einsetzen. Am Ende der Ausbildung zum Sportassistenten überreichte Klemm das Zertifikat zum „Silberfuchs“.

Die Ausbildungs-Teilnehmer: 1. Bärbel Alemann (MTV Ölsburg) 2. Anna Bartels (Philipp-Spitta-Heim) 3. Erika Bellack-Finke (Senioren- und Pflegeheim Quali-Vita) 4. Lutz Bertram (VTU Groß Ilsede) 5. Susanne Brandes-Ernst (Lebenshilfe Peine) 6. Monika Großmann (Senioren- und Pflegeheim Quali-Vita) 7. Frank Kaul (SV Störtenbüttel) 8. Hans-Jürgen Kobbe (TV Jahn Abbensen) 9. Bernd Kock (KG Hildesheim) 10. Tina Könecke (Senioren- und Pflegeheim Quali-Vita) 11. Manuela Krauns (Senioren- und Pflegeheim Quali-Vita) 12. Heidi Neujahr (Lebenshilfe Peine) 13. Martina Opola (Senioren- und Pflegeheim Quali-Vita) 14. Hans-Henning Reimers (VT Union Groß Ilsede) 15. Beate Ruprecht (Quali-Vita) 16. Dorothea Schmidt (MTV Braunschweig) 17. Sabine Schrader (Spitta-Heim) 18. Susanne Stiller (TSV Wendezelle)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine