Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Sierße/Wahle und Vöhrum gewinnen ihre Gruppen

Hallenfußball um den Klima-Cup Sierße/Wahle und Vöhrum gewinnen ihre Gruppen

Zwei Spieltage sind beim Hallenfußball-Turnier um den Klima-Cup absolviert, und vier Teilnehmer an der Endrunde stehen fest: Es sind der TSV Sierße/Wahle und TuS Hoheneggelsen im Turnier für Teams bis zur 1. Kreisklasse, sowie Arminia Vöhrum und TSV Eixe im Turnier der Mannschaften ab Kreisliga aufwärts.

Voriger Artikel
O ha! Neun Minuten kein Tor gegen HSG Oha
Nächster Artikel
Verfolger packt die Rute aus: HSG stolpert

In der Zange: Ersin Arayici (VfB Peine) wird von zwei Vöhrumern gebremst. Die Arminen gewannen das Spiel der beiden Kreisligisten mit 6:3.Foto: im

Gruppe 1

Der Spieltag eins um den Klimaschka-Cup in der Stadion-sporthalle in Groß Ilsede litt unter der fehlenden Unterstützung der Mannschaften durch ihre Fans. Bei relativ lichten Rängen wollte keine Stimmung aufkommen.

Auch die spielerischen Leistungen blieben oft hinter den selbst gesetzten Zielen zurück. Beinahe jeder Trainer der sechs teilnehmenden Mannschaften klagte über die wenigen Trainingsstunden in den zurückliegenden sechs bis acht Wochen. Was bei den Spielen dann herauskam, waren trotzdem viele - zum großen Teil sehenswerte - Tore, die manche spielerische Mängel vergessen ließen.

Die Gruppe hatte im TSV Sierße/Wahle die überragende Mannschaft, die zu keinem Zeitpunkt bei der Frage nach dem Sieger zweifeln ließ. Ihr Trainer Dennis Kleinschmidt trieb seine Spieler immer wieder zur Leistung an. Das Ergebnis waren 35 geschossene Tore in fünf Spielen.

Benjamin Conrad und Patrick Kreutz glänzten dabei mit jeweils sechs Treffern. Überragend war die Leistung des einstigen Torjägers Dennis Bertram, dem - als Torhüter eingesetzt - drei Knallertore von der Mittellinie aus gelangen. Kleinschmidt war trotz des guten Abschneidens nicht ganz zufrieden. „ Mit nicht allem, was gezeigt wurde, bin ich einverstanden.“

Auf alle Fälle zufrieden war Kleinschmidt mit René Cassel, der ab sofort als Co-Trainer zur Verfügung steht und auch selbst gegen den Ball treten wird. Der 35-jährige Cassel war zuletzt Trainer der Gifhorner Kreisklassenmannschaft des TSV Meine. Er kickte vor elf Jahren zwei Spielzeiten für GW Vallstedt in der Landesliga, wechselte dann zu Arminia Vechelde.

VT Union-Trainer Andreas Brandt war trotz des guten dritten Platzes nicht mit allen Leistungen seines Teams einverstanden. Immerhin: Der dritte Platz reicht eventuell noch zur Teilnahme an der Endrunde.

Unzufrieden war Handorfs Trainer Steffen Schrape. Er ärgerte sich nach gutem Start über die zwei Klatschen im Spiel gegen TSV Sierße/Wahle (1:8) und zum Abschluss gegen TuS Hoheneggelsen (2:8) und kündigte Konsequenzen an.

Gruppe 2

Die Spiele der Gruppe zwei hatten zeitweise so etwas wie „Budenzauber“ vergangener Jahre. Viel Spannung, viel Tempo und viele schöne Tore ließen eine gute Stimmung aufkommen. Dabei glänzte der Anhang des TSV Eixe, dessen Mannschaft sich mit zwölf Punkten als Gruppenzweiter für die Endrunde platzieren konnte. Trainer Nils Könnecker war dann auch stolz, dass seine Spieler mit großem Einsatz durch die Vorrunde gegangen sind. Ein Schönheitsfehler war dabei lediglich die knappe und unglückliche 0:1-Niederlage - ausgerechnet im Derby gegen die Vöhrumer Arminen - durch einen Treffer von Paul Soch 113 Sekunden vor Spielschluss.

Souverän war die Leistung der Arminen, die im ersten Spiel schon nach zwei Minuten gegen VfB Peine in Führung gegangen waren. Der VfB Peine kam von da an nie mehr richtig ins Turnier und verlor noch die letzten entscheidenden Spiele.

Ärgerlich für die Mannschaft von Trainer Nedin Cerimovic waren, nach einer 1:0-Führung durch Moritz Scharf, der Ausgleich und das Führungstor des TSV Eixe - beides innerhalb der letzten Minute. Torschützen waren Maurice Ewald und Victor Manuel del Rio. Der VfB Peine hat damit nur noch die Chance sich über den dritten Tabellenplatz für die Endrunde zu qualifizieren.

Enttäuschend war der Turnierverlauf für Eintracht Edemissen, die nach einem 2:0-Auftaktsieg gegen eine überforderte Nachwuchsmannschaft des SV Lengede gegen den TSV Eixe eine glatte 0:5-Schlappe hinnehmen musste. Torschützen waren Mauric Ewald, Victor Manuel del Rio, Niklas Schmerse, Jan-Frederic Weise und Alexander Mörtzsch.

Im spannendsten Spiel des Tages gab es ein 4:4 gegen Arminia Vöhrum. Das Besondere dabei: Alle vier Tore für die Eintracht erzielte Torhüter Gökhan Göksen nach dem gleichen Muster: Mit Schüssen von der Mittellinie. Arminen-Coach Hans-Günter Tarnowski freute sich nach den Toren seiner Spieler über den verdienten Ausgleich. Für die Arminen waren Martin Ritter, Thuong Duong, Thomas Saliba und Marco Kothe erfolgreich.

Erfolgreichster Torschütze wurde der Eixer Maurice Ewald mit sechs Treffern. Fünf Treffer gingen auf das Konto von Edemissens Torhüter Gökhan Göksen.

Turnier-Sponsor Günter Klimaschka war zufrieden mit dem Verlauf der Spiele, möchter er doch dieses Turnier zusammen mit Marketing-Planer Justus Becker als Pendant zum PAZ-Cup ausbauen. „Wir lassen uns für das 30. Turnier im kommenden Jahr einiges einfallen.“

Klima-Cup Gruppe 1

TSV Sierße/Wahle – VTU Gr. Ilsede 6:3TSV Bodenstedt – Adler Handorf 1:3TuS Hoheneggelsen – BSC Bülten II 7:1 TSV Sierße/Wahle – TSV Bodenstedt 7:1VTU Gr. Ilsede – TuS Hoheneggelsen 3:5Adler Handorf – BSC Bülten II 4:0TuS Hoheneggels. – TSV Sierße/W. 4:6VT Union Gr. Ilsede – Adler Handorf 3:3BSC Bülten II – TSV Bodenstedt 1:1TSV Sierße/Wahle – Adler Handorf 8:1BSC Bülten II – VT Union Gr. Ilsede 2:5TSV Bodenstedt – TuS Hoheneggels. 2:3BSC Bülten II – TSV Sierße/Wahle 0:8VTU Gr. Ilsede – TSV Bodenstedt 6:0Adler Handorf – Hoheneggelsen 2:8

1. TSV Sierße/Wahle

2. TuS Hoheneggelsen

3. VTU Gr. Ilsede

4. Adler Handorf

5. TSV Bodenstedt

6. BSC Bülten II50144:251

Klima-Cup Gruppe 2

VfB Peine – Arm. Vöhrum 3:6 SV Lengede A-Jun. – TSV Edemissen 0:2 TSV Essingh. – TSV Eixe 0:5 VfB Peine – SV Lengede A-Jun. 2:1 Arm. Vöhrum – TSV Essingh. 6:0 TSV Edemissen – TSV Eixe 0:5 TSV Essingh. – VfB Peine 0:3 Arm. Vöhrum – TSV Edemissen 4:4 TSV Eixe – SV Lengede A-Jun. 3:0 VfB Peine – TSV Edemissen 2:2 TSV Eixe – Arm. Vöhrum 0:1 SV Lengede A-Jun. – TSV Essingh. 3:1 TSV Eixe – VfB Peine 2:1 Arm. Vöhrum – SV Lengede A-Jun. 3:2 TSV Edemissen – TSV Essingh. 2:3

1. Arm. Vöhrum

2. TSV Eixe

3. VfB Peine

4. TSV Edemissen

 5. Lengede A-Jun.

6. TSV Essinghausen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine