Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Sieben Teams, sechs Titel: TG dominiert

Turn-Kreismeisterschaften Sieben Teams, sechs Titel: TG dominiert

Reichlich Grund zur Freude hatten die TG Stederdorf/Vöhrum und TB Lengede beim letzten Wettkampf in diesem Jahr: Denn die beiden Vereine dominierten die Kreismannschafts-Meisterschaften im Gerätturnen, die in der Lengeder IGS-Halle stattfanden.

Voriger Artikel
Ein schwerer Brocken zum Jahresabschluss
Nächster Artikel
24 Teams und 2600 Euro Preisgeld

Die TB Lengede landete in der P5 oben auf dem Treppchen. Zudem gab es noch zwei weitere Titel für die TB.

Außer den Kreisliga-Teams traten auch die Teams an, die sonst in der Bezirksliga starten. Jede Vertretung konnte aus bis zu acht Turnerinnen bestehen, von denen jeweils fünf an den einzelnen Geräten ihr Können demonstrieren durften. In die Gesamtwertung flossen die jeweils besten drei Wertungen jedes Teams ein.

Die TG Stederdorf/Vöhrum schickte gleich sieben Teams in die verschiedenen Wettkämpfe - und am Ende gab es sechs erste Plätze zu feiern. Auch Ausrichter TB Lengede trumpfte auf: Die drei Teams landeten jeweils oben auf dem Treppchen.

Entsprechend zufrieden war TB-Trainerin Dagmar Schulz. „Wir sind glücklich, dass es so gut gelaufen ist.“ Die größte Herausforderung für die Kleinen sei die Rolle auf dem Balken gewesen, sagte sie. „Hier macht sich jede Aufregung bemerkbar. Deshalb ist auch nur einem Mädel gelungen, den zehn Zentimeter breiten Zitterbalken zu besiegen“, erklärte Schulz.

Die größeren Turnerinnen (Jhg. 2003 und älter Kreis sowie P6-P8 Ältere Bezirk) stellten ihre neuen Übungen zum Teil das erste Mal beim Wettkampf vor. Allerdings traten aufgrund der vielen Alters- und Leistungsklassen einige Teams ohne Konkurrenz an. Das war auch in den beiden Kürklassen KM 4 (Kreis) und KM 3 (Bezirk) der Fall - dort ist die TG Stederdorf/Vöhrum noch immer der einzige Verein. „Leider“, bedauerte TG-Sprecherin Katrin Hoffmann.Das größte Teilnehmerfeld gab es in den Jahrgängen 2003 und älter, fünf Vereine stellten sieben Teams.

Zudem waren diese Wettkämpfe für die Bezirks-Teams ein Testlauf für die kommende Saison. Dabei beeindruckten die Turnerinnen der Stufen P6-P8 am meisten. Die TG Peine stellte in dieser Kategorie erstmals ein eigenes Team und schaffte es bei der Premiere, den Anschluss an die anderen Teams gut zu halten.

„Es war ein sehr angenehmer und ruhiger Wettkampfverlauf. Trotz einiger Wartezeit waren alle diszipliniert, was sich auch beim gemeinsamen Abbau der Geräte zeigte“, resümierte Kreis-Fachwartin Henrike Kamps-Eckert.

Die Ergebnisse

Kreis-Teams, Jhg. 2007 - jünger: 1. TG Stederdorf/Vöhrum. Jhg. 2005- 2006: 1. TG Stederdorf/Vöhrum, 2. TSV Wendezelle, 3. TG Peine. Jhg. 2003-älter: 1. TB Lengede, 2. TSV Wendezelle, 2. TG Stederdorf/Vöhrum, 4. Wendezelle II, 5. VfL Woltorf, 6. TG Peine II, 7. TG Peine. Kür KM 4: 1. TG Stederdorf/Vöhrum. Bezirk-Teams, Kür KM 3: 1. TG Stederdorf/Vöhrum. P5: 1. TB Lengede. P6: 1. TG Stederdorf/Vöhrum. P6-P8 2003-älter: 1. TB Lengede, 2. TG Peine. P6-P8 2003-2005: 1. TG Stederdorf/Vöhrum.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine