Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
"Sicher ist nur, dass wir nicht mit Libero spielen"

Fussball-Bezirksliga "Sicher ist nur, dass wir nicht mit Libero spielen"

Nick Gerull wird Fußballtrainer beim TSV Hohenhameln. Im Sommer übernimmt er das Amt von Michael Hesse, der seinen Vertrag beim Bezirksligisten nicht verlängert hat.

Voriger Artikel
Lafferde erkämpft Punkte
Nächster Artikel
MTV deklassiert mühelos die HSG Nord II

Nächste Saison Trainer des TSV Hohenhameln: Nick Gerull.

Quelle: Kim Neumann

Bis Ende vergangener Saison hatte Gerull die Herren des VfB Peine trainiert. Zurzeit coacht der Peiner noch die C-Junioren des Vereins. Aber nächste Saison will er wieder im Herrenbereich tätig sein. "Der TSV Hohenhameln ist ein gut geführter Verein, der sich intensiv um mich bemüht hat. Ich treffe dort viele Spieler, die ich bereits kenne", begründete Gerull seine Entscheidung.

Murat Akkoc, Jannik Richau, Philip Schare, Nils Gehrke, Niklas Ottenberg und Volkan Akar sind Akteure im aktuellen Kader, die er bereits als Stützpunkt- oder Vereinstrainer unter seinen Fittichen hatte.

Zwar liegt der TSV derzeit auf einem Abstiegsplatz, aber Gerull ist überzeugt, dass die Hohenhamelner den Klassenerhalt schaffen werden: "Die individuelle Qualität ist vorhanden. Und Michael Hesse ist ein erfahrener Trainer, der die Mannschaft unten herausführen wird." Allerdings: Sollte das nicht klappen, würde Gerull den TSV auch in der Kreisliga übernehmen.

In diesem Fall hat der Verein ein klares Ziel: "Den Wiederaufstieg", sagt Obmann André Lau. "Der Verein besteht 2013 seit 125 Jahren - das wollen wir natürlich im Bezirk feiern."

Zunächst haben sich der TSV und Gerull auf eine Vertragslaufzeit von zwei Jahren geeinigt. "Das macht Sinn, weil es Zeit braucht, etwas aufzubauen", sagt Gerull. Dass neue Spieler hinzukommen, sei wahrscheinlich. Um Namen zu nennen, "ist es aber noch zu früh".

Er wolle versuchen, den "gegenläufigen Trend" zu stoppen und Aufbruchstimmung zu erzeugen. Mit welcher Spielphilosophie die Hohenhamelner nächste Saison auflaufen, stehe noch nicht fest. "Das ist von den Spielern abhängig, die ich zur Verfügung habe", sagt Gerull. "Sicher ist nur, dass wir nicht mit Libero spielen."

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.