Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Sheridan Kola holt Silber

Trampolinturnen Sheridan Kola holt Silber

Mit 30 Trampolin-Turnerinnen war die Leistungsklasse des Jahrgangs 2004/2005 die stärkste beim Wettkampf um den Ganterpokal in Ganderkesee. Hier turnte Sheridan Kola vom MTV Vater Jahn Peine mit Abstand die sauberste Pflichtübung.

Voriger Artikel
Stürmisch: Sierße schießt 6,7 Tore pro Spiel
Nächster Artikel
Trotz Dauer-Belastung: Das Titel-Abo hält

Die besten Turnerninnen des Wettkampfes in Ganderkesee. Rechts: Die Zweitplatzierte Sheridan Kola.

In der zehnteiligen Kürübung und auch in der Finalübung kam sie am Ende allerdings vom markierten Kreuz auf dem Trampolin ab und musste so Abzüge vom Kampfgericht in Kauf nehmen. Nach der Salzgitteranerin Fabienne Bode sicherte sie sich aber dennoch den zweiten Platz.

Mit Platz 10 und 11 verpassten die Jahnerinnen Paula Binde und Lea Asche trotz einer guten Leistung in dieser Altersklasse knapp das Finale.

Mit dem Nachwuchs startete der MTV Peine in der Einsteigerklasse. Bei den Jüngsten (2008 und jünger) erturnten sich Johanna Born (2008) und Mailin Abel (2009) den Silber- beziehungsweise Bronze-Rang. Marit Ludwig (2008) wurde Zehnte. Laura Hinrichs (2007) zeigte besonders im Finale des Jahrgangs 2006/2007 eine starke Leistung. Sie konnte sich hier noch um drei Plätze verbessern und erreichte den 5. Rang bei einer Konkurrenz von 27 Turnerinnen.

Mailien Hartmann zeigte im Vorkampf eine gute Leistung und zog als Drittplatzierte ins Finale ein. Hier konnte sie allerdings ihre Leistung nicht ganz abrufen und verpasst um 0,2 Punkte einen Pokal. In der Endabrechung erreichte sie den 4. Rang.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine