Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Schweres Auftaktprogramm für SG

Handball-Oberliga Schweres Auftaktprogramm für SG

Gleich im ersten Punktspiel steht für die Oberliga-Handballerinnen der SG Zweidorf/Bortfeld eine schwere Aufgabe auf dem Programm: Denn sie müssen beim SV Garßen-Celle antreten, der in der vergangenen Serie Dritter wurde.

Voriger Artikel
Benjamin Marks ist schnellster Peiner
Nächster Artikel
Wendezelle nimmt erfolgreich Revanche

Annika Sonnenberg war in der Vorbereitung torgefährlichste Rückraumspielerin der SG Zweidorf/Bortfeld.

SV Garßen-Celle II - SG Zweidorf/Bortfeld (Sonntag, 16 Uhr). Der Start für die SG in die neue Spielzeit hätte nicht schwerer ausfallen können: Mit Garßen-Celle, Post Eintracht Celle, Northeim und Heidmark warten der Zweite bis Fünfte der zurückliegenden Saison in den ersten Partien, hinzu kommt Drittliga-Absteiger Eintracht Hildesheim. „Wir wissen, dass dies schwierige Aufgaben sind“, sagt Trainer Guido Penderock. Angst habe sein Team aber nicht. „Schließlich haben wir eine gute Vorbereitung hingelegt, sind als Team weiter zusammengewachsen“, ergänzt er. Deshalb sei ihm nicht bange davor, wenn der Start nicht nach Wunsch verlaufen sollte.

Doch so weit will Penderock nicht denken. Er fährt mit dem Vorsatz nach Celle, zwei Punkte zu ergattern. Dabei baut er darauf, „dass sich das Deckungsverhalten deutlich verbessert hat“. Das ermöglicht mehr einfache Tore durch Gegenstöße. Von der verbesserten Abwehr profitierten in der Vorbereitung vor allem die wieselflinken Außenspielerinnen Elisa Kelkert, Lena Fauteck, Lea Steputat und Svenja Berkhoff.

Aber nicht nur in der Defensive überzeugte die SG zuletzt, auch spielerisch hat sich das Team weiterentwickelt, ist aus dem Rückraum stärker geworden. Mit den Neuzugängen Claudia Sixtus (MTV Warberg) und Rosa Kröger (MTV Braunschweig) besitzt Penderock zwei weitere Alternativen aus der zweiten Reihe. Vor allem Sixtus kann mit ihrer Wurfkraft für Entlastung bei Annika Sonnenberg und Denise Schnepel sorgen. Deshalb ist es auch das Ziel, „besser abzuschneiden als in der Vorsaison“, erklärt Penderock, dessen Team auf Platz sieben landete.bt

Der Kader

Zugänge: Claudia Sixtus (MTV Warberg), Rosa Kröger (MTV Braunschweig), Julia Fiebig (MTV Braunschweig).

Abgänge: keine.

Der Kader: Frauke Kemmer, Julia Fiebig (beide Tor); Neele Amme, Anne Behme, Svenja Berkhoff, Lena Fauteck, Cathrin Kelkert, Elisa Kelkert, Lea Steputat, Rosa Kröger, Denise Schnepel, Carolin Sonnenberg, Annika Sonnenberg.

Trainer: Guido Penderock und Hauke Steffens.

Saisonziel: mindestens Platz sechs.

Voriger Artikel
Nächster Artikel