Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Schneller Mann von der Feuerwehr

Handball -SG Zweidorf/Bortfeld Schneller Mann von der Feuerwehr

Glück gehabt: Die SG Zweidorf/Bortfeld kann sich über zwei Neuzugänge freuen, die es aus beruflichen Gründen in die Region verschlagen hat. Der 1,88 Meter große Torhüter Christoph Baldauf kommt ebenso wie Kreisläufer Martin Winkler von der HG 85 Köthen. Dort hat das Duo in der Verbandsliga in der zweiten Mannschaft gespielt.

Voriger Artikel
Edemissen II ist den Punkt los, RW fehlen Spieler
Nächster Artikel
Eckhard Frerichs zieht am Ende alle Register

Verstärkung aus dem Osten: Martin Winkler (links) und Christoph Baldauf.

Quelle: bt

Winkler hat einen Job bei der Berufsfeuerwehr in Braunschweig gefunden, Baldauf verdient sein Geld als Lokführer. „Wir wollten nicht die lange Anreise zu Training und Spiel nach Köthen ständig auf uns nehmen“, sagt Winkler. Bei der SG haben sie eine neue Heimat gefunden und fühlen sich wohl.

Beide machen sich berechtigte Hoffnungen auf einen Einsatz im SG-Team. Nach dem Abgang von Torhüter Christoph Meyer nach Hondelage und dem Rücktritt von Kreisläufer Garrit Klaproth hatte Trainer Michael Reckewell vor allem auf diesen Positionen Handlungsbedarf.

Mit Winkler hat er einen anderen Kreisläufer-Typ als mit Alexander Ksoll und Tobias Schulze. Aufgrund seiner Schnelligkeit bietet sich Winkler bei einer offensiven 5:1-Deckungsformation als vorgezogener Spieler an. Baldauf hat gegenüber seinen Konkurrenten Arne Maushake und Sebastian Trant Größenvorteile.

bt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.