Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Schnelldenker: Jürgen Garbuszus siegt in 25 Zügen

Peiner Schachverein Schnelldenker: Jürgen Garbuszus siegt in 25 Zügen

Aufgrund mangelhafter Chancenverwertung kassiert der Peiner Schachverein in der Verbandsliga seine erste Niederlage.

Braunschweiger SF – Peiner SV 5:3 . Während die Gastgeber in Bestbesetzung antraten, mussten die Peiner auf Carsten Pätz sowie Carsten Kluger verzichten, spielten aber dennoch auf Sieg. Peines Mannschaftsführer Jürgen Garbuszus dominierte seinen Gegner von Anfang an und beendete seine Partie bereits nach 25 Zügen mit einem starken Angriff auf den König – 1:0.
Marco Drewes musste sich dem starken Druck seines Gegners geschlagen geben, Alexander Belakhin ließ seinen Gegner jedoch nicht zur Rochade kommen und brachte die Gäste nach einem Damengewinn erneut in Führung. Nach hohem Zeitverbrauch in der Partie-Eröffnung unterlief dem Gegner von Christopher Vogel in beiderseitiger hoher Zeitnot ein regelwidriger Zug. Der Peiner Spieler protestierte und bekam als Entschädigung eine Zeitgutschrift von zwei Minuten. Kurz vor der Zeitkontrolle nach 40 Zügen überschritt der Gegner – bereits in Verluststellung – die zulässige Bedenkzeit, wodurch Peine mit 3:1 in Führung ging.

Unglücklicherweise verloren jetzt Erhard Hentzschel, der ein Remis-Angebot ausgeschlagen hatte, sowie Omar Zuri ihre sicher geglaubten Partien. Braunschweig glich zum 3:3 aus.
Spitzenbrett Uwe Schmidt geriet in einem Damenendspiel in Zugzwang und musste ebenfalls aufgeben. Youngster Christoph Helmer, der trotz einer starken Erkältung angetreten war, versuchte in der längsten Partie des Tages, den Matchausgleich zu erzwingen, übersah im Springer-Endspiel jedoch eine taktische Wendung und musste trotz hartnäckiger Gegenwehr die Segel streichen. Trotz der Niederlage bleibt der Peiner Schachverein mit 5:3-Punkten auf einem sehr guten dritten Rang hinter dem mit fünf Schachgroßmeistern verstärkten Team aus Northeim (8:0) und der SVG Salzgitter III (6:2).

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.