Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Schlecht verteidigt: Hohenhameln verliert

Fußball-Bezirksliga Schlecht verteidigt: Hohenhameln verliert

Dank eines leblosen Auftritts des TSV Hohenhameln konnte der MTV Schandelah-Gardessen wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg aus der Fußball-Bezirksliga einfahren.

Voriger Artikel
SVL hat nichts zu verschenken
Nächster Artikel
Landesliga, Jahn ist dabei!

Der TSV Hohenhameln (rote Trikots) enttäuschte im Heimspiel gegen Kellerkind Schandelah-Gardessen.

Quelle: Ralf Büchler

Zwischenzeitlich führte der akut abstiegsgefährdete Gast sogar mit 4:0 beim Tabellensiebten.

TSV Hohenhameln - MTV Schandelah/Gardessen 1:4 (0:1). Allmählich ist die Luft raus beim Aufsteiger. Gegen den MTV Schandelah-Gardessen, den die Hohenhamelner im Hinspiel noch mit 3:1 besiegten, unterlag der TSV nun daheim verdient mit 1:4. „Wir sind nicht konzentriert genug aufgetreten, um dieses Spiel zu gewinnen“, gestand TSV-Kapitän Jannik Richau. „Wir haben insgesamt einfach schlecht verteidigt!“ Kein Wunder also, dass die Gäste zwischenzeitlich gar mit 4:0 führten. Überdies fielen die ersten beiden Gegentore aus für Richau „stark abseitsverdächtiger“ Position. Als Jan Bergmann in der 75. Minute den Anschlusstreffer markierte, war die Partie bereits entschieden. Dem TSV Hohenhameln tut die Niederlage nicht weh, für die Gäste allerdings waren es ganz wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. „Wir hatten uns mehr vorgenommen, allerdings traten wir viel zu behäbig auf. Nichts hat funktioniert“, haderte Richau.

TSV Hohenhameln: Gehrke - Mangeng, Richau, Savas, Elligsen - Driesen, Bytyci, Brokopf, Osmani - Lieckfeldt, Bergmann. Tore: 0:1 Kuntze (29.), 0:2 Mittendorf (53.), Petzold (60.), 0:4 Mittendorf (71.), 1:4 Bergmann (75.).ll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine