Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Sandra Lohmann läuft zur Top-Form auf

Kegeln Sandra Lohmann läuft zur Top-Form auf

Der zweite Teil der Bezirksmeisterschaften auf Bohle bescherte den Peiner Sportkeglern einmal Gold, acht Qualifikationen für die Landesmeisterschaft und überragend aufspielende Bundesligadamen der Peiner Flotten Neun.

Weit unter seinen Möglichkeiten musste sich das Herren-A-Team geschlagen geben. Mit 3386 Holz kam die Mannschaft nicht einmal in die Nähe des Quali-Ranges zwei. Zum Team gehörten: Frommert (830), Barisch (840), Könecke (854) und Eggers (862).

Für die Teilnehmer der C-Altersklasse reichte es nur für Platzierungen im Mittelfeld: Hermann Grobe (835), Willi Bund (829). Eine riesengroße Enttäuschung dann bei den Herren-B. Mitfavorit Norbert Krause (838) und Werner Rösner (838) spielten in der Qualifikation weit hinter den Endlaufplätzen hinterher. Etwas besser zog sich Peter Eggers bei den Herren-A aus der Affäre. Mit 874 Holz verfehlte er den Endlauf um vier Holz.

Einen Holzkrimi legten die Herren hin. Vorlaufsieger Sven Bosse (Braunschweig) spielte auch im Finale mit 902 Holz das beste Ergebnis, aber nur ein Zähler weniger gelang Franco Benincaso (884/901). Er musste sich im Stechen dem holzgleichen Sascha Engel (Moringen) beugen. Titelverteidiger Dirk Pfeiffer holte sich mit 884/887 auf Rang fünf die Fahrkarte für die Landesmeisterschaften ebenso wie Dirk Christiansen (892/886). Heiko David (883/880) verpasste das Weiterkommen um sechs Holz. Nur im Vorlauf traten an: Dalibor (871), Jänsch (Clauen, 865), Kohnert (862), Czellnik (Clauen, 849) und Oelkers (Clauen, 820).

Erfolge gab’s dann durch die Damen. Petra Hartleib, Titelverteidigerin in der Damen-A-Klasse, erspielte sich trotz Erkältung Silber mit 854 Holz. Ungläubig staunten Zuschauer und Aktive dann über die Leistungsexplosion bei den Peiner Bundesliga-Damen der Flotten Neun. Keiner der siegreichen Herren wäre im Damen-Wettbewerb auf der Siegertreppe gelandet. Gleich fünf Peinerinnen bildeten die eindrucksvolle Phalanx der Besten. Mit Wettbewerbsbestleistung (914) holte sich Sandra Lohmann Gold vor Petra Hadrys und Kerstin Falldorf (beide 911). Auch die Nächstplatzierten fahren zur Landesmeisterschaft. Es sind Karin Deyerling (898) und Susanne Wichmann (874). Traurig war dagegen Titelverteidigerin Marina Lorenz. Ihre 871 Hölzer waren ein Zähler zu wenig fürs Weiterkommen.
Am ersten Maiwochenende werden die Landestitelkämpfe in Celle ausgetragen.

Herbert Stroppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.