Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Saisonstart noch vor der Generalprobe

Jazz-Dance-Regionalliga Saisonstart noch vor der Generalprobe

Sonntag startet die Regionalliga im Jazz- und Modern Dance. Neun Formationen messen sich beim Wettkampf in Berlin. Dabei: Die Dream Dancer des TSV Wendezelle.

„Wir hatten zuletzt zu langsamen Stücken getanzt. Diesmal wollten wir etwas Schnelleres und Peppiges“, sagt Trainerin Liliana Circosta. Das passende Stück zu finden erwies sich jedoch als gar nicht so einfach. „Wir hatten von August bis Oktober herumgesucht. Es sollte auch nicht Techno oder Heavy Metal sein.“ Nachdem viele Stücke verworfen worden waren, einigten sich die Dream Dancer auf „Off the Rails“ von „The Notwist“.

Dann ging es an die Umsetzung. Bei den vielen Geigen-Passagen des Stücks eignete sich das Thema Barock bei der Kleidung. „Wir haben schwarze Kostüme mit weiten Ärmeln gewählt. Fünf Frauen und drei ‚Männer‘ treten auf“, sagt Circosta. Bei einem Workshop mit Profi-Tänzerin Patricia Kowalak verfeinerten die Tänzerinnen die Choreographie.

„Viel üben konnten wir allerdings noch nicht, obwohl wir zuletzt viermal pro Woche trainiert haben“, sagt Circosta. Nach dem ersten Wettkampf ist dafür aber noch Zeit, denn dann sind erstmal zwei Monate Pause bis zum zweiten Wettkampf, der erneut in Berlin ausgetragen wird. Zwei weitere folgen dann noch in Schöningen und Hamburg.

Die „Generalprobe“ zusammen mit den anderen Tanzgruppen des TSV ist ausnahmsweise nach dem ersten Wettkampf. Sie am Sonntag, 10. April, um 16.30 Uhr in der Halle der Aueschule.

Die Gegnerinnen der Dream Dancer in der Regionalliga: „en vogue“ (Sport Club Siemensstadt Berlin), „Ja Mo Da‘s“ (Tanzverein 90 Berlin), „LEONAS“ (MTV Braunschweig), „In 2 Jazz“ (TSG Bremerhaven), „J.E.T.-Tigers“ (MTV Goslar), „Zirkon“ (GFG Steilshoop Hamburg), „Incredibles“ (TC Schöningen) und „Vitesse“ (VfL Westercelle).

mp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.