Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
SV Lengede zieht ins Halbfinale ein

Fußbnall-Bezirkspokal SV Lengede zieht ins Halbfinale ein

Glücklicher Sieg für den SV Lengede: Im Viertelfinale des Fußball-Bezirkspokals benötigten die Peiner beim Bezirksligisten FC Grone das Elfmeterschießen, um eine Runde weiterzukommen. Im Halbfinale treffen die Lengeder jetzt auf den KSV Vahdet Salzgitter, der den SV Innerstetal mit 3:0 schlug.

Voriger Artikel
2 Tage, 39 Sätze: Stöter erkämpft DM-Ticket
Nächster Artikel
Woltwiesche bejubelt Sieg im Kellerduell

Tobias Buchner lässt seinen Gegenspieler stehen. Der Lengeder war Sonnabend gegen Calberlah und gestern gegen Grone im Einsatz.

Quelle: ua

FC Grone - SV Lengede 1:4 n.E. (1:1, 0:0). Die höherklassigen Gäste fanden nur schwer in die Begegnung und wurden in der Anfangsviertelstunde mehrfach ausgekontert. Die Latte und der gut aufgelegte Lengeder Torhüter Sven Kiontke verhinderten in dieser Phase einen Rückstand. „Nach 15 Minuten haben wir besser hineingefunden und uns einige Torchancen erspielt“, resümierte Kiontke. Zwingendes war jedoch nicht dabei. So blieb es bis zur Pause torlos.

Die Lengeder kamen gut aus der Kabine und gingen nur drei Minuten nach Wiederanpfiff in Führung. Marcel Runge legte den Ball quer und Felix Seeler schob das Spielgerät ins Netz. „Danach hatten wir die Begegnung eigentlich im Griff, doch mit zunehmender Spielzeit haben wir den Faden wieder verloren“, monierte Lengedes Torwart. Das blieb trotz frischer Groner Kräfte zunächst ohne Folgen. Auch die Fernschüsse der Platzherren richteten keinen Schaden an. Zwei Minuten vor dem Abpfiff wurden die Bemühungen der Gastgeber doch noch belohnt. Tobias Schütte glich aus und rettete sein Team ins Elfmeterschießen.

Die Euphorie des späten Ausgleichs konnten die Groner nicht mit ins spielentscheidende direkte Elfmeterschießen nehmen. Den ersten Schuss entschärfte Sven Kiontke, der zweite traf nur die Latte und der dritte verfehlte den Lengeder Kasten. Auf der Gegenseite zeigte der Landesligist keine Blöße. Onur Bacaksiz, André Schnotale und Christian Lemke sicherten mit ihren Elfmetertoren den Einzug ins Halbfinale des Fußball-Bezirkspokals.

„Im Gegensatz zum Ostersamstag in Calberlah haben wir uns in Grone gesteigert, doch im spielentscheidenden Elfmeterschießen benötigt man immer ein Quäntchen Glück, um in die nächste Runde einzuziehen“, bilanzierte Kiontke.

Lengede: Kiontke - Nickel, L. Müller, Seeler (80. Giesemann), Bacaksiz, Runge (70. F. Hahnsch), Kudlek, Lemke, R. Müller, Buchner, Schnotale. Tore: 0:1 Seeler (48.), 1:1 Schütte (88.). Elfmeterschießen: 1:2 Bacaksiz, 1:3 Schnotale, 1:4 Lemke.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine