Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
SV Lengede spielt zweimal unentschieden

Fußball-Testspiele SV Lengede spielt zweimal unentschieden

Acht Tore fielen beim ersten Testspiel von Fußball-Landesliga-Aufsteiger SV Lengede am Freitagabend. Auf dem heimischen Kunstrasen trennte er sich nach turbulentem Spiel von Bezirksligist Fortuna Lebenstedt 4:4. Gestern gab es noch ein Unentschieden gegen einen Bezirksligisten.

Voriger Artikel
Arminia Vöhrum besiegt Edemissen
Nächster Artikel
Peinerinnen spielen gegen DFB-Pokalsieger

Lengedes Sascha Marchefka rutscht heran. Das Spiel gegen die zweite Mannschaft der Freien Turner endete 1:1.

Quelle: im

SV Lengede - Fortuna Lebenstedt 4:4 (3:3). Keine fünf Minuten waren gespielt, da war die in der letzten Saison so starke SVL-Abwehr zum ersten Mal geschlagen. Fortuna-Stürmer Christian Niebuhr setzte sich auf der linken Außenbahn durch und schloss zur Gästeführung ab.

In der Folge taten sich die Lengeder schwer und leisteten sich viele Abspielfehler. So dauerte es bis zur 27. Minute, ehe Torjäger Onur Bacaksiz sich im Strafraum durchsetzte und sicher zum Ausgleich einnetzte. Eine schöne Kombination schloss Felix Seeler drei Minuten später zum Führungstor ab, die Fehler in der Defensive setzten sich jedoch auf beiden Seiten fort. Die Folge: Bis zur Halbzeit fielen noch drei weitere Treffer und es ging mit einem 3:3 in die Halbzeit.

Zur Pause wechselte SVL-Coach Christian Gleich kräftig durch und es stand in der zweiten Halbzeit eine komplett neue Elf auf dem Platz. Nach einem verunglückten Rückpass der Gäste gingen die Lengeder Sekunden nach Wiederanpfiff erneut in Führung und hatten danach mit den frischen Spielern viele frühe Ballgewinne. Bis auf einen Pfostentreffer konnten die Gastgeber diese Ballgewinne jedoch nicht nutzen und kassierten kurz vor Schluss durch einen Fernschuss noch den Ausgleich.

„Trotz drei Einheiten nacheinander war das viel zu wenig. Wir wollen das aber auch nicht überbewerten und konzentrieren uns auf die nächsten Spiele“, resümierte Lengedes Kapitän Philipp Klein und ergänzte: „Es steht auf jeden Fall noch viel Arbeit vor uns.“

Tore: 0:1 Niebuhr (5.), 1:1 Bacaksiz (27.), 2:1 Seeler (30.), 2:2 Thiede (32.), 3:2 Bacaksiz (40.), 3:3 Niebuhr (43.), 4:3 Ahmetovic (46.), 4:4 Pote (88.).


SV Lengede - FT Braunschweig II 1:1 (0:0). Nach einer anstrengenden Trainingswoche reichte es für den Landesligaaufsteiger gegen den ärgsten Verfolger der vergangenen Bezirksliga-Saison gestern nur zu einem 1:1. „Die Vorbereitung ist sehr anstrengend, wir haben kaum Pausen. Da ist es nicht verwunderlich, dass die Beine ganz schön schwer werden“, begründete Lengedes Keeper Sven Kiontke den müde wirkenden Auftritt.

In einem munteren Spiel konnten sich beide Seiten die eine oder andere gute Chance herausspielen. Doch Zählbares wollte im ersten Durchgang nicht herausspringen. „Wir haben etwas gebraucht, um ins Spiel zu kommen.“

Nach der Halbzeit brachte Onur Bacaksiz die Gastgeber mit einem sehenswerten Distanzschuss aus 25 Metern in Führung (66.). Als die Lengeder acht Minuten später eine Ecke nicht vernünftig klären konnten, war es Braunschweigs Kapitän Lennart Kuntze, der ohne Mühe aus kurzer Distanz ausglich.

Trotz des Unentschiedens war Kiontke mit dem Spiel zufrieden: „Es war ein guter Test für uns gegen einen guten Gegner. Das Ergebnis passt so. Außerdem konnten wir einen guten Eindruck gewinnen, wo es bei uns noch hapert. Wir sind noch nicht bei hundert Prozent.“ Das werde sich bis zum Saisonstart noch ändern.

Tore: 1:0 Bacaksiz (66.), 1:1 Kuntze (74.).ehl/lr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine