Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
SGA will früh stören

Handball-Landesliga SGA will früh stören

Desolat präsentierten sich vorige Woche Adenstedts Landesliga-Handballer bei ihrer 36:20-Niederlage in Geismar. Bei der morgigen Partie gegen Hondelage erwartet SGA-Trainer Ralf Könnecker daher eine Trotzreaktion.

SG Adenstedt – MTV Hondelage. Beim Training der SGA wurde diese Woche „Tacheles“ geredet. „Das war ohne Leben, ohne Teamgeist. Auch wenn wir bereits abgestiegen sind, so eine Vorstellung wie in Geismar dürfen wir nicht noch einmal abliefern“, sagt Könnecker, der von seinen Spieler für den Rest der Saison eine hundertprozentige Einstellung verlangt.

Anders als mit Kampfgeist und Engagement könne man morgen gegen den MTV ohnehin nicht bestehen, hat Könecker Respekt vor dem Können des Tabellensechsten. „Nur so sind wir in der Lage, Hondelage ein klein wenig zu ärgern. Zu mehr wird es aber nicht reichen“.

Der vom Peiner Martin Staats trainierte Gast überzeuge im Angriffs- wie im Deckungsverhalten. „Aus der defensiv ausgerichteten Abwehr geht es bei Balleroberung mit wenigen Pässen ganz schnell nach vorn“. Herausragend dabei seien die Spielgestalter Julian Steinmetz und Mirko Brauner sowie die „Shooter“ auf der linke Seite, Bastian Seebode und Landesligatorschützenkönig Lars Eichelmann. Hondelages Offensivstärke könne die SGAdenstedt nur dann einschränken, wenn die Angreifer früh gestört werden.

jh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.