Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
SGA kommt rechtzeitig ins Laufen

Handball-Regionsliga der Frauen SGA kommt rechtzeitig ins Laufen

Gerade noch rechtzeitig fanden die Regionsliga-Handballerinnen der SG Adenstedt das richtige Mittel gegen die offensive Deckung des abstiegsbedrohten TuS Seershausen/Ohof. Eine klare Niederlage gab es dagegen für den Drittletzten Groß Lafferde.

Voriger Artikel
Berkum mit Pech in der Eisarena
Nächster Artikel
Kreissportbund will den Vorstand verkleinern

Setzte sich in dieser Szene auf Linksaußen durch: Die Adenstedterin Jessica Schulze steuerte fünf Treffer zum Sieg ihres Teams bei.

Quelle: im

TuS Seershausen/Ohof - SG Adenstedt 20:27 (10:12). Gegen die offensive TuS-Deckung taten sich die Adenstedterinnen lange Zeit schwer. „Außerdem haben wir uns in der Abwehr schlecht bewegt“, monierte SGA-Betreuer Henrik Schoke. Kurz vor der Pause sei sein Team dann endlich ins Laufen gekommen, habe sich besser bewegt, aggressiver verteidigt und vier Tore in Folge geworfen. Besonders gefreut hat sich Schoke über einen Treffer vom Kreis von Kerstin Ohlendorf, die hütet nämlich ansonsten das Tor.

SGA: Ohlendorf, Bertram (4), Schulze (5), Claus (3), Fischer (5), Zastrow-Klein (7), Becker (2).

FC Viktoria Thiede - MTV Groß Lafferde 13:4 (5:1). „Ich kann mich nicht entsinnen, jemals zuvor ein so schlechtes Handballspiel gesehen zu haben“, resümierte MTV-Trainer Sven Jähner, der völlig unzufrieden mit seinem Team war. „Gefühlt hatten wir die Partie bereits bei der Abfahrt verloren gegeben“, schimpfte er. Anders sei der Auftritt nicht zu erklären. Zwar habe nur eine Auswechselspielerin zur Verfügung gestanden, „trotzdem war Thiede qualitativ nicht besser. Allerdings haben wir im Angriff viele technische Fehler produziert“, sagte Jähner. Folge: Der MTV warf in Halbzeit eins nur ein Tor - und danach auch nur noch drei. „Die Köpfe wurden hängen gelassen, anstatt noch einmal einen Zahn zuzulegen“, monierte Jähner. Nur Torfrau Judith Priebe überzeugte.

Lafferde: Mucha (2), Brunke (2/1).

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel