Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
SG nur krasser Außenseiter

Handball-Oberliga Frauen SG nur krasser Außenseiter

Mit einem Spiel beim Dritten beenden die noch immer punktlosen Oberliga-Handballerinnen aus Zweidorf/Bortfeld die Hinrunde.

Voriger Artikel
Zwei vermeintliche leichte Spiele für Vechelde
Nächster Artikel
Trotz der Niederlage: Bülten ist zufrieden

Auf ihre Tore wird es in Bergen ankommen: Cathrin Kelkert.

Quelle: bt

TuS Bergen - SG Zweidorf/Bortfeld (Sonnabend, 17.15 Uhr). Die Enttäuschung bei der SG nach der klaren Pleite im Kellerduell gegen Geismar war groß. Es spricht aber für das Team, dass es den Kopf schnell wieder nach oben genommen hat. Die Spielerinnen trafen sich am Dienstag zu einer Aussprache und schauten sich danach das Spiel der deutschen Handball-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft an. Danach bestanden sie darauf, noch zu trainieren. „Ich hätte ihnen frei gegeben“, verrät Trainer Andreas Bremer. In den Übungseinheiten wurden die Fehler im Spiel gegen Geismar aufgearbeitet. Dabei stand die individuelle Steigerung der Leistungsfähigkeit der einzelnen Spielerin im Mittelpunkt und wird auch Schwerpunkt in den nächsten Wochen sei.

Denn Bremer war nicht erst gegen Geismar aufgefallen, dass es in diesem Bereich Schwächen gibt. „Ich hatte gedacht, dass wir schon etwas weiter sind.“ Sein Team trifft nun auf einen Gegner, der zu Hause bislang nur gegen Plesse verloren hat. Auch die Spitzenteams aus Hollenstedt und Heidmark gewannen nicht in Bergen. Entsprechend ist die SG krasser Außenseiter - und alles andere als eine Niederlage wäre eine Riesen-Überraschung.

bt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine