Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
SG holt einen Punkt in Celle

Hanball-Oberliga Frauen SG holt einen Punkt in Celle

Die Handball-Damen der SG Zweidorf/Bortfeld haben ihre Bewährungsprobe bestanden. In Celle, bei einem der Meisterschaftsfavoriten in der Oberliga, erkämpften sie nicht unverdient einen Punkt.

Voriger Artikel
Spitzenreiter SG kann sich absetzen
Nächster Artikel
Kellerduell: SG nutzt Überzahl gut aus

Nur selten zu bremsen: Cathrin Kelkert warf 13 Tore für die SG in Celle.

Quelle: Archivbild: bt

MTV Post/Eintracht Celle – SG Zweidorf/Bortfeld 30:30 (18:19). Von einer Standortbestimmung war vor dem Anpfiff die Rede. Wie würden die auf Erfolgskurs befindlichen SG-Damen gegen die heim- und konterstarken Celler bestehen können? Die Aussichten waren vor dem Anpfiff nicht so berauschend, denn die Gäste mussten auf ihre erkrankte Rückraumspielerin Katrin Flöte kurzfristig verzichten.

Unbeeindruckt davon trumpften die SG-Damen auf. Mit vier Siegen im Rücken wussten sie bereits in der ersten Halbzeit zu überzeugen. Bis zum 11:11 verlief die Partie ausgeglichen, danach erzielten die Gäste sogar eine Zwei-Tore-Führung.

„Die Zuschauer haben eine abwechslungsreiche Begegnung gesehen, in der wir über weite Strecken sogar spielbestimmend waren“, meinte SG-Coach Hans-Jürgen Sommer. Ohne Katrin Flöte waren die Gäste schwerer auszurechnen, nutzten zudem ihre Chancen konsequent. „Wir haben in der Vergangenheit nicht so häufig 30 Tore geworfen“, sagte Sommer.

Dank ihrer Wurfgenauigkeit ermöglichte die SG den konterstarken Gastgebern nicht so häufig die Möglichkeit zum Gegenstoß. „Ganz unterbrechen kann man das gute Gegenstoßverhalten natürlich nicht“, gab Sommer zu. Aber auch sein Team lief geschickte Konter.

Zum Schluss sah es so aus, als ob die SG nicht für ihre gute Leistung belohnt werden würde. Innerhalb von zwei Minuten gerieten die Gäste mit 27:30 in Rückstand. Doch Elisa Kelkert gelang der verdiente Ausgleich. Ihre Schwester Cathrin war wieder einmal erfolgreichste SG-Werferin.

SG Zweidorf/Bortfeld: Kemmer, Thomasen-Schmidt (beide Tor); Kelkert (13/6), Raatz (4), Amme (3), Elisa Kelkert (3), Behme (3), Fauteck (2), Schnepel (1), Berkhoff (1), Schauder, Grzeskowitz, Annika Sonnenberg, Carolin Sonnenberg

bt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.