Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
SG Zweidorf/Bortfeld wirft einen Kantersieg heraus

Handball-Oberliga SG Zweidorf/Bortfeld wirft einen Kantersieg heraus

Freude bei den Oberliga-Handballerinnen der SG Zweidorf/Bortfeld: Die Riege des Trainer-Duos Guido Penderock und Hauke Steffens hat ihr vorletztes Saisonspiel klar gewonnen, in Burgdorf den fünften Auswärtssieg der Saison eingefahren. Durch diesen Erfolg kletterte die SG auf den fünften Rang.

Voriger Artikel
Nina Papenburg leitet die Sportjugend
Nächster Artikel
Bosporus unter Druck im Titelkampf

Gewohnt durchsetzungsstark: Annika Sonnenberg (r.) von der SG Zweidorf/Bortfeld steuerte gegen den Tabellenvorletzten TSV Burgdorf sieben Tore zum 27:13-Sieg bei.

Quelle: bt

TSV Burgdorf – SG Zweidorf/Bortfeld 13:27 (5:11). „Ich war vor dem Anpfiff etwas nervös“, gab Penderock zu. Zum einen hatten die SG-Damen das Hinspiel gegen den Vorletzten lediglich mit zwei Toren Differenz gewonnen, zum anderen lagen drei Wochen Spielpause hinter seinem Team. Positiv aus Sicht der SG: Elisa Kelkert konnte nach mehrwöchiger Verletzungspause wieder auflaufen und steuerte prompt vier Tore zum Erfolg bei. Noch besser war ihre Schwester Cathrin aufgelegt. Unbeeindruckt stürzte sie sich nach ihrer in Lüneburger erlittenen Gesichtsverletzung ins Getümmel, erzielte 14 Treffer. Sie war damit neben Annika Sonnenberg, die für viel Gefahr aus dem Rückraum sorgte, die erfolgreichste Gästewerferin.

„Wir haben nur in den ersten zehn Minuten etwas Schwierigkeiten gehabt, uns auf den Spielball einzustellen“, sagte Penderock. Von 2:2 setzten sich die Gäste auf 7:2 ab. Bis zur Pause wuchs der Vorsprung sogar auf sechs Tore an. „Unsere Abwehr hat sehr gut gestanden. Das war sicherlich der Schlüssel zum Erfolg.“ In der ersten Halbzeit kassierte sein Team lediglich vier Gegentreffer aus dem Feld. Nach der Pause blieben die Gäste eine Viertelstunde lang ohne Gegentor, bauten den Vorsprung auf 22:6 aus. Bereits zur Pause hatte Penderock seine Nervosität verloren. „Nun wollen wir mit einem Heimsieg am Sonntag eine gute Saison beenden“, sagte der Übungsleiter.

Zweidorf/Bortfeld: Kemmer (Tor); C.  Kelkert (14/4), A. Sonnenberg (7/1), E. Kelkert (4), C. Sonnenberg (1), Behme (1), Amme, Berkhoff, Fauteck, Schnepel, Gehrmann. 

  bt

Voriger Artikel
Nächster Artikel